Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

51-Jährige tödlich verletzt, Nachtrag;

(ots) -

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf:

51-Jährige tödlich verletzt, Nachtrag

Marburg: Die Ermittlungen zu dem genauen Tatablauf und der Motivlage dauern noch an. Der mutmaßliche Täter (Schwiegersohn der 51-Jährigen) wird noch im Verlaufe des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg bei dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Eine Obduktion der Getöteten wird zeitnah erfolgen. Der mutmaßliche Täter verletzte zudem bei der Auseinandersetzung in dem Mehrfamilienhaus in der Moischter Straße seine 23-jährige Ehefrau sowie seinen 20-jährigen Schwager. Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich. Weitere Informationen, die nicht vor Montag zu erwarten sind, erteilt die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 2900.

Annemarie Petri (Staatsanwältin) Jürgen Schlick (Pressesprecher der Polizeidirektion Marburg)

Ort
Veröffentlicht
30. Mai 2014, 15:34
Autor