Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Betrugsmasche Gewinnspielversprechen

(ots) /- Dienstag, 16.10.2018, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 18.10.2018, 13:00 Uhr und Mittwoch, 17.10.2018, 21:30 Uhr

Ein 50-Jähriger aus der Bahnhofstraße erhielt einen Anruf einer angeblichen Firma Prime-Security aus Magdeburg. Dabei wurde ihm mitgeteilt, dass er in einer Lotterie 28.000 Euro in bar gewonnen hätte. Für die Gewinnübergabe mit Notar und Security sollte er 1.000 Euro per STEAM-Gutschein-Karten übermitteln. Eine Annahme von Bargeld dürfte nicht erfolgen. Der 50-Jährige stimmte dem zu. Am eigentlichen Geldübergabetag erfolgte ein weiterer Anruf. Ihm wurde dabei mitgeteilt, dass sich der Gewinn und die Gebühren erhöht hätten. Dies machte ihn misstrauisch und veranlasste ihn nun, den Sachverhalt bei der Polizei anzuzeigen.

In Mainz-Weisenau in der Otto-Wels-Straße kam es ebenfalls zu einem gleichgelagerten Betrugsversuch. Dort erhielt ein 83-Jähriger einen Anruf einer angeblichen Kanzlei. Eine Bandansage erklärte dabei, dass er bei einem Preisausschreiben des Axel-Springer-Verlags mitgemacht hätte. Er solle sich nun bezüglich seines Gewinnes unter einer dort genannten Telefonnummer, welche auch bei ihm im Display angezeigt wurde, melden. Dies unterließ er und verständigt dafür die Polizei.

In dieser Art wurde auch ein 74-Jähriger nachts angerufen. Auch er sollte einen Gewinn vom Axel-Springer-Verlag erhalten. Bei einem Rückruf am nächsten Morgen unter der angezeigten Telefonnummer sei eine "Frau Dr. Kurz" am Telefon gewesen. Angeblich hätte er 147.000 Euro gewonnen. Er wäre auch in den letzten Tagen per Post darüber informiert worden. Er hätte jedoch darauf nicht geantwortet. Damit er den Gewinn noch bekommen könne, Ersatzgewinner wären schon ausgesucht, sollte er 200 Euro in Amazon-Gutscheinen kaufen und telefonisch die Nummern der Gutscheine durchgeben. Erst dann könnte er die Gewinne erhalten. Auch er gab den Sachverhalt der Polizei zur Kenntnis. Es kam zu keinem Schaden.

Hinweis: Das Versprechen angeblich hoher Gewinne ist eine Masche, die Betrüger in den unterschiedlichsten Varianten anwenden. Die Methode ist immer die gleiche:

Vor einer Gewinnübergabe werden die Opfer dazu aufgefordert, eine Gegenleistung zu erbringen, zum Beispiel "Gebühren" zu bezahlen, eine kostenpflichtige Hotline zu wählen oder an Veranstaltungen teilzunehmen, auf denen minderwertige Ware zu überhöhten Preisen angeboten wird.

Nähere Informationen zu falschen Gewinnversprechen sowie die Tricks der Täter erfahren Sie unter www.polizei-beratung.de.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben - Ihre Polizei Mainz.

Ort
Veröffentlicht
19. Oktober 2018, 11:25
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!