Sag uns, was los ist:

(ots) ++ Präventionsaktion "Sichtbarkeit von fahrradfahrenden Schülern" ++ alljährliche Aktion der Polizei im Umfeld der Lüneburger Schulen ++ Polizei kontrolliert ... ++ "Kontrollieren Sie beim Fahrrad Ihrer Kinder, ob die Beleuchtung funktioniert und die Reflektoren vorhanden sind. Funktionieren auch beide Bremsen?" ++ Lüneburg "Eltern dürfen nicht darauf vertrauen, dass ihr Kind schon ein sicheres Fahrrad fährt; sondern sollten selber das Fahrrad regelmäßig überprüfen", so der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Lüneburg, Martin Schwanitz. Jedes Jahr steigen in Lüneburg die Verkehrsunfälle mit beteiligten und verletzten Radfahrern. Viele Radfahrer fahren falsch auf der linken Seite oder unerlaubt auf einem Gehweg. Das führt oft zu gefährlichen Situationen oder auch Unfällen mit Personenschäden. In der Dämmerung und Dunkelheit verschärfen sich dann auch mögliche Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmern, wenn Fahrradfahrer erst spät oder gar nicht gesehen werden können. "Durch richtige Beleuchtung, Reflektoren und ein allgemein verkehrssicheres Fahrrad schaffen wir mehr Sicherheit. Dennoch beobachten wir regelmäßig Schüler, die bei Dämmerung und Dunkelheit ohne Licht fahren und sich und andere unnötig gefährden." Neben Information setzt die Polizei bei ihren Maßnahmen natürlich auf Kontrollen der Fahrradfahrer. Die Kontrollen sollen letztlich auch einen Anreiz schaffen, für ein verkehrssicheres Fahrrad zu sorgen. Damit auch nach der Kontrolle die Hoffnung auf Besserung besteht, kommen zusätzlich Mängelbögen, die den Eltern der betroffenen Kinder und Jugendlichen zugesandt werden, zum Einsatz. Am heutigen Tag startet die Polizei ihre Kontrollen im Umfeld des Johanneums in Lüneburg. Bei ihren Kontrollen heute Morgen stellte die Polizei 20 Verstöße fest. Entsprechende Mängelbögen sind den Eltern zugesandt worden. "Daumen hoch!" - Insgesamt waren die meisten jedoch mit Licht und gut ausgestatteten Fahrrädern unterwegs, so dass die Polizei ein erstes positives Resümee zog! Weitere Kontrollen in den nächsten Tagen an Schulen der Region folgen! Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4465692 OTS: Polizeiinspektion Lüneburg Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Presse - 11.12.2019 ++ Lüneburg Lüneburg - Scheibe eingeschlagen und "Liquids" gestohlen Am 11.12.19, gegen 02.00 Uhr, schlug ein unbekannter Täter die Scheibe eines Geschäfts in der Lünertorstraße ein und stahlen nach ersten Ermittlungen mehrere sogenannte "Liquids". Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Stintmarkt. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: - ca. 170 cm groß, - athletisch, dünn, - bekleidet mit einer blauen Jogginghose, einem schwarzen Pullover, schwarzer Wollmütze und schwarzem Schal. Es entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg/ Amelinghausen - Einbrüche in Wohnungen Am Vormittag des 10.12. 19 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Wilhelm-Hillmer-Straße ein. Zwischen 09.30 und 12.00 Uhr hebelten die Täter eine Tür auf, betraten die Wohnung, durchsuchten sie und nahmen Schmuck und Bargeld mit. Einige Stunden später, zwischen 15.30 und 18.45 Uhr, schlugen Unbekannte ein Fenster ein, um in eine Wohnung in der Soltauer Straße zu gelangen. Aus dieser Wohnung wurde u.a. ein Laptop entwendet. Auch in ein Wohnhaus in der Straße Gänseweide in Amelinghausen wurde am Dienstag, zwischen 07.00 und 18.20 Uhr, eingebrochen. Die Täter brachen eine Terrassentür auf und durchsuchten das Wohnhaus. Was entwendet wurde steht bislang noch nicht fest. Bei den Einbrüchen entstanden Schäden von insgesamt mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen. Bleckede - Weihnachtsstern gestohlen - Beleuchtung beschädigt Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 10.12.19 von einem Grundstück in der Breetzer Straße einen beleuchteten Herrnhuter Stern nebst Zeitschaltuhr gestohlen. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 100 Euro beziffert. Bereits am 05.12.19, zwischen 18.00 und 18.30 Uhr, zerstörten Unbekannte in einem Vorgarten im Sonnenweg Lichterketten und -stäbe. Der entstandene Schaden beläuft sich hier auf ca. 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen. Lüneburg - Papiercontainer in Brand gesetzt Der Inhalt eines in der Zeppelinstraße aufgestellten Containers für Altpapier wurde von unbekannten Tätern am 10.12.19, zwischen ca. 22.35 und 23.10 Uhr, in Brand gesteckt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - Schwerpunktkontrollen "Drogen- und Straßenkriminalität" - Polizei stellt Drogen sicher Ihre Schwerpunktkontrollen "Drogen- und Straßenkriminalität" setzte die Polizei auch in Zusammenarbeit mit Beamten der Lüneburger Bereitschaftspolizei am 10.12.19 im Lüneburger Stadtgebiet fort. Mehrere Jugendliche im Alter von 15 bzw. 17 Jahren wurden am Nachmittag des 10.12.19 von der Polizei auf einem Verbindungsweg im Bereich der Straße Am Altenbrücker Ziegelhof kontrolliert. Bei der Kontrolle wurden mehrere Klemmleistenbeutel mit Marihuana sowie ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Parallel überprüften die Beamten auch weitere Personen u.a. eine Gruppe algerischer Staatsbürger, die im Umfeld von Geschäften einem Ladendetektiv aufgefallen waren. Zu Diebstahlshandlungen kam es nicht. Weitere Kontrollen folgen ... Barendorf - Kennzeichen gestohlen In der Nacht zum 11.12.19 bauten unbekannte Täter von einem BMW, der in der Lüneburger Straße auf einem Parkplatz abgestellt stand, beide Kennzeichen LG - DX 9999 ab und entwendeten diese. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/808870, entgegen. Lüneburg - Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt Am 10.12.19, gegen 08.45 Uhr, befuhr ein 56 Jahre alter Pedelec-Fahrer den parallel zur K37 verlaufenden Fahrradweg von Wendisch Evern in Richtung Kaltenmoor. Ein bislang Unbekannter befuhr mit seinem dunklen Transporter die K37 in die gleiche Richtung und wollte nach rechts in Richtung B4 einbiegen. Der Transporter geriet auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen. Um einen Zusammenstoß mit dem Transporter zu vermeiden bremste der 56-Jährige ab und kam zu Fall. Der Transporter-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - von der Fahrbahn abgekommen - Pkw prallt gegen Baum Die 28 Jahre alte Fahrerin eines Audi wurde am Morgen des 10.12.19 bei einem Unfall leicht verletzt und in Folge von einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Audi-Fahrerin hatte die Straße Auf der Höhe in Richtung Reppenstadt befahren. Kurz hinter dem Ortsausgang Lüneburg-Mittelfeld kam die 28-Jährige mit ihrem Pkw auf winterglatter Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Lüchow-Dannenberg Hitzacker - ins Schleudern gekommen und überschlagen - leicht verletzt Glücklicherweise leichte Verletzungen erlitt eine 71 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Opel Meriva aus Hamburg in den späten Abendstunden des 10.12.19 auf der Kreisstraße 36. Die Dame war gegen 22:30 Uhr alleinbeteiligt bei überfrorener Fahrbahn ins Schleudern gekommen und überschlug sich. Sie wurde verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hitzacker - Motorradfahrer stürzt - leicht verletzt Leichte Verletzungen erlitt ein 42 Jahre alter Motorradfahrer in den Morgenstunden des 10.12.19 auf der Kreisstraße 36. Der Mann war gegen 09:00 Uhr mit seiner Kawasaki zu Fall gekommen und verletzte sich. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Uelzen Uelzen - bei Streit ausgerastet - mit Bierflasche geworfen Zu einem Streit zwischen einem 17-Jährigen und seiner Ex-Freundin kam es in den Nachmittagsstunden des 10.12.19 in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße. Dabei rastete der Jugendliche gegen 16:15 Uhr aus und warf mit einer Bierflasche in Richtung der jungen Frau. Diese erlitt eine leichte Schnittverletzung am Schienbein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Suhlendorf - 5RM Brennholz mit Schubkarre abtransportiert Gut fünf Raummeter Brennholz stahlen Unbekannte bereist im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 06. Und 09.12.19 von einem Grundstück in der Dorfstraße. Dabei waren die Diebe fleißi und transportierten den Holz zur Nachtzeit vermutlich mit einer Schubkarre weg. Es entstand ein Schaden von mehr als 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96598-0 (neue Telefonnummer), entgegen. Uelzen - E-Bike gestohlen Ein verschlossenes E-Bike der Marke BBF Lyon RH 46 stahlen Unbekannte in den späten Nachmittagsstunden des 09.12.19 vor einem Wohnhaus Am Stadtgut. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Ebstorf - Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es in den Morgenstunden des 11.12.19 in der Hauptstraße/Lüneburger Straße. Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Transporters Iveco bog gegen 07:00 Uhr von der Hauptstraße nach links ein und stiess dabei mit einem Pkw Renault Twingo einer 56-Jährigen zusammen, welche von Uelzen kommend unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Renault gegen einen an der Ampel wartenden Pkw Ford eines 59-Jährigen geschoben. Die 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4465475 OTS: Polizeiinspektion Lüneburg Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
mehr