Sag uns, was los ist:

(ots) /- Presse - 22.08.2019 ++ Lüneburg Lüneburg - Paletten-Diebe erwischt - bei Hausbesuch Drogen sichergestellt Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte am 22.08.19, gegen 00.10 Uhr, zwei Unbekannte, die gerade dabei waren Paletten von einer Baustelle in der Straße Auf der Höhe zu tragen. Er rief die Polizei. Eine Polizeistreife traf zwei Tatverdächtige im Alter von 21 und 22 Jahren an, die sich Möbel bauen wollten und zunächst die Paletten zurücktragen mussten. Da die Tatverdächtigen ihre Ausweise nicht mitführten, wurden sie zu ihrer Wohnung begleitet, damit die Personalien festgestellt werden konnten. Beim Öffnen der Wohnungstür, schlug den Polizeibeamten der unverkennbare Geruch von Drogen entgegen. Bei der folgenden Durchsuchung fanden die Polizeibeamten etliche Klemmleistenbeutel mit pflanzlichen Substanzen (vermutlich Marihuana), Pilze und mehr als 120 Tabletten, bei denen es sich teilweise um vermutlich Ecstasy handelt. Die Drogen wurden sichergestellt. Gegen die Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Lüneburg - Einbruch in Gaststätte In ein Steak-Haus Am Markt brachen Unbekannte in der Nacht zum 22.08.19 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Hinterhoffenster, gelangten ins Gebäude und suchten nach Wertgegenständen. Sie erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - Fahrräder gestohlen Zwischen dem 20.08.19, 15.25 Uhr, und dem 21.08.19, 09.05 Uhr, haben unbekannte Täter ein rot-schwarzes Herrensportrad Bulls Sharptail entwendet, welches in einem Fahrradunterstand vor der Kinderklinik in der Bögelstraße abgestellt war. Am 20.08.19, zwischen 12.30 und 20.30 Uhr, wurde außerdem in der Douglas-Lister-Straße ein schwarzes Herren-Trekkingrad Mammut gestohlen. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - Einbruch in Gartenlaube Zwischen dem 20.08.19, 02.45 Uhr, und dem 21.08.19, 13.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Gartenlaube eines Kleingartenvereins in der Stöteroggestraße ein. Die Täter öffneten die Laube und stahlen daraus Lebensmittel und Werkzeuge. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - "Gelegenheit genutzt" - Handtasche auf Beifahrersitz - Pkw aufgebrochen Einen Großer Garten abgestellten Pkw brachen Unbekannte in den Morgenstunden des 22.08.19 auf. Dabei schlugen die Täter gegen 08:20 Uhr eine Scheibe ein und erbeuteten vom Beifahrersitz eine Handtasche mit Bargeld und Wertgegenständen. Es entstand ein Schaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - versuchter Einbruch in Keller In die Keller von drei Mehrfamilienhäuser haben unbekannte Täter versucht zwischen dem 20.08.19, 17.00 Uhr, und dem 21.08.19, 08.00 Uhr, einzubrechen. Die Täter versuchten jeweils eine Tür auszuhebeln, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Es entstand Sachschaden an den betroffenen Türen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - "Falscher Polizeibeamter" betrügt Senior - Polizei warnt: "Sprechen Sie mit Ihren älteren Angehörigen! Es ist Ihr Erbe, welches den Gaunern in die Hände fällt!" Ein 72 Jahre alter Lüneburger ist am Nachmittag des 20.08.19 von unbekannten Tätern um etliche tausend Euro betrogen worden. Ein Unbekannter hatte den Senior davon überzeugt, dass er Polizeibeamter sei und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen überredet eine große Summe Bargeld von seinem Konto abzuheben. Da der Täter den 72-Jährigen davon überzeugt hatte, dass sein Geldinstitut mit vermeintlichen Tätern unter einer Decke stecken würde, log der Senior eine aufmerksame Mitarbeiterin der Sparkasse an, als er von seinem Konto Geld abhob. Das Geld übergab der 72-Jährige an seiner Wohnanschrift im Stadtteil Rotes Feld an einen unbekannten Täter, der damit verschwand. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: - 45 Jahre alt - 175 cm groß, - schmächtige Figur - dunkles, kurzes, volles Haar, - keinen Bart, keine besonderen Auffälligkeiten im Gesicht, - dunkler Teint (südländische eventuell auch südosteuropäische Erscheinung), - bekleidet mit blauer Jeans und einer hellblauen, hochwertigen Weste, - sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Nach diversen Anrufen von "falschen Polizeibeamten" in den letzten Tagen in den Regionen Lüneburg und Uelzen warnt und abermals die Polizei ... und mahnt nochmals Angehörige, diese Betrugsmasche mit älteren Angehörigen zu thematisieren und Verhaltensregeln zu vereinbaren! "Es ist Ihr Erbe, welches den Gaunern in die Hände fällt!" Wichtige Verhaltenstipps: - Bei Anrufen, auch angeblicher Polizeibeamter oder Verwandter ("Enkel") in finanzieller Notlage, unter deren bekannter üblicher - nicht der vom Anrufer angegebenen - Telefon- oder Handynummer zurückrufen und Sachverhalt zu klären versuchen. - Keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben. - Mit Angehörigen, Vertrauenspersonen über den Anruf sprechen! - Bei so nicht zu klärendem Sachverhalt die richtige Polizei informieren und weiteres Vorgehen absprechen. - Fremden, die als "Vertrauensperson" wie Polizeibeamte, Bankangestellte oder angeblicher Verwandter kommen, niemals Bargeld oder Wertgegenstände aushändigen. - Immer Anzeige erstatten; nur so kann die Polizei den Tätern auf die Spur kommen. Tipps und Hinweise zu dem Thema "Falsche Polizeibeamte" findet man auch auf der Internetseite: https://www.polizei-beratung.de/themen-un d-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/ Reinstorf, OT Horndorf - Motorradfahrer nach Verkehrsunfall verletzt Bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 20.08.19 ist ein 51-jähriger Motorradfahrer auf der B 216 leicht verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 64-jähriger VW-Fahrer einen vorausfahrenden Lkw, der auf der B 216 in Richtung Lüneburg fuhr, überholen wollen. Aufgrund von Gegenverkehr brach der VW-Fahrer den Überholvorgang ab und scherte wieder nach rechts ein. In Folge dessen musste der nachfolgende Motorradfahrer stark abbremsen. Das Motorrad Buell geriet hierbei ins Schleudern, touchierte den VW und der 51-Jährige stürzte. Es verletzte sich bei dem Unfall zum Glück nur leicht. An Pkw und Motorrad entstanden Sachschäden von geschätzten 5.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Motorrad nicht zugelassen war, weshalb auch gegen den Motorradfahrer ein Verfahren eingeleitet wurde. Lüchow-Dannenberg Küsten, OT. Reitze - Reifen zerstochen Einen Reifen eines vor einem Grundstück an der Straße in Reitze abgestellten Pkw VW Passat zerstachen Unbekannte in den Abendstunden des 21.08.19 zwischen 18:00 und 19:00 Uhr. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen. Hitzacker - ohne Kennzeichen unterwegs Einen 29 Jahre alten Motorradfahrer ertappte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 21.08.19 gegen 16:45 Uhr in der Lüneburger Straße, da dieser ohne Kennzeichen mit einem nichtzugelassenen Krad unterwegs war. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren. Uelzen Uelzen - Wohnungstür aufgebrochen Eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses, Heinrich-Meyerholz-Straße, brachen Unbekannte im Verlauf des 21.08.19 zwischen 06:45 und 16:00 Uhr auf. Die Täter gelangten in die Wohnung. Die Ermittlungen zum Diebesgut dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Uelzen - "Schmierereien" Mit "Schmierereien" verzierten Vandalen in der Nacht zum 20.08.19 ein Modell der Hansestadt Uelzen auf dem Herzogenplatz, eine Sitzmöglichkeit sowie den Eingangsbereich des Standesamtes in der Veerßer Straße mit roter Sprühfarbe. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Uelzen - Scheibe von Baufahrzeug beschädigt Die Scheibe einer Fahrerhaustür eines Baufahrzeugs beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 21. Auf den 22.08.19 in der Welfenstraße. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.
mehr 
(ots) /- Presse 16.08.19 - 18.08.19 ++ Lüneburg Lüneburg - Am Freitag gegen 19:30 Uhr stoppte die Polizei im Amselweg einen Mann, der mit einem Motorroller ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Gegen den 26-jährigen Lüneburger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Lüneburg - Während einer Unfallaufnahme stellten die Polizisten am frühen Sonntagmorgen in der Gaußstraße bei einem Beteiligten fest, dass dieser den Unfall mit 1,56 Promille verursacht hatte. Der Mann durfte neben einer Blutprobe auch seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Lüneburg - An der Sporthalle des Gymnasiums Oedeme hat am Samstag gegen 02:30 Uhr ein Altpapiercontainer gebrannt. Die Feuerwehr löschte den Brand ab. Ermittlungen hierzu laufen. Lüneburg - Eine bislang nicht bekannte Summe an Bargeld erbeuteten unbekannte, die sich gegen 03:00 Uhr am Samstagmorgen an einem Geldautomaten beim Rewe-Markt Vor dem Neuen Tore zu schaffen machten. Zeugen hörten einen Knall und sahen dann drei Personen auf dem Parkplatz des Rewe-Markts in einen Pkw steigen und in Richtung Reppenstedt fahren. Die Beschädigungen am Automat lassen darauf schließen, dass die Personen an die Geldfächer gelangen konnten. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Lüneburg unter Tel.: 04131-8306-2215 entgegen. Lüneburg - Da war nicht nur das letzte Bier schlecht... Als der Wirt um 09:00 Uhr morgens die letzten drei Gäste aus der Gaststätte in der Altenbrückertorstraße kegeln wollte, stellte er fest, dass aus der Kasse eine größere Bargeldsumme fehlte. Trotz des bis dahin gezeigten enormen Sitzfleischs hatten es die Gäste nun plötzlich sehr eilig. Darauf angesprochen leerte sich das Lokal recht zügig und die drei verschwanden im Schein der Morgensonne. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet. Lüneburg - Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Verkehrsunfallflucht aufgeklärt werden konnte. Sie beobachteten, wie ein Pkw beim Einparken auf dem Parkplatz bei Edeka in der Universitätsallee gegen einen anderen Pkw fuhr, sich aber nicht weiter um den Unfallschaden kümmerte. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Lüneburg - Vermutlich aufgrund eines Krankheitsfalls verlor ein 23-jähriger am Samstag gegen 12:40 Uhr in der Schießgrabenstraße die Kontrolle über seinen Pkw. Er fuhr gegen den vor ihm fahrenden Pkw und anschließend noch gegen ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug, welches noch auf ein weiteres geschoben wurde. Der 23-jährige wurde ins Klinikum verbracht. Die weiteren Ermittlungen hierzu laufen. Lüneburg - An insgesamt 23 Pkw haben unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Autohaus in der August-Horch-Straße Ziergitter abgebaut. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Lüneburg - Am Samstag gegen 23:00 Uhr fuhr eine 50-jährige mit ihrem Pkw in der Apfelallee gegen ein geparktes Auto. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort. Durch aufmerksame Zeugen konnte die Fahrzeugführerin schließlich ausfindig gemacht werden. Bei der Überprüfung ihrer Fahrtauglichkeit wurden 2,10 Promille festgestellt. Sie musste eine Blutprobe sowie ihren Führerschein abgeben. Lüchow-Dannenberg Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis Dannenberg: Ein 17jähriger befuhr am Samstagnachmittag, 17.08.2019, gg. 16:50 Uhr, mit einem Kleinkraftrad in Dannenberg öffentliche Straßen, obwohl er nur im Besitz einer Prüfbescheinigung für Mofa ist. Bei seiner Kontrolle in der Marschtorstraße fiel den kontrollierenden Beamten auf, dass das von ihm geführte lt. Betriebserlaubnis Mofa leistungsgesteigert und hierdurch führerscheinpflichtig war. Gegen den 17jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis Dannenberg: Am Samstagabend, 17.08.2019, gg. 17:25 Uhr, wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung in der Lüchower Straße ein 35jähriger Fahrzeugführer eines Kleinkraftrades festgestellt und kontrolliert. Hierbei stellt sich heraus, dass der 35jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für das von ihm geführte Fahrzeug ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis Gartow: Am Freitag, 16.08.2019, gg. 18:00 Uhr, befuhr ein 36jähriger Fahrzeugführer mit einem PKW Audi in Gartow öffentliche Straßen. Bei seiner Kontrolle in der Springstraße stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 36jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Da die Fahrzeughalterin von der Fahrt wusste und dieses duldete bzw. zuließ, wurde gegen sie ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsunfall mit Trunkenheit im Verkehr Trebel - Klein Breese: Ein 78jähriger Fahrzeugführer befuhr am Samstagmorgen, 17.08.2019, um 08:51 Uhr, mit einem PKW Skoda die Kreisstraße 4 von der B493 kommend in Richtung der Ortschaft Groß Breese. Ca. 70 Meter nach dem Abbiegen von der B493 geriet er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab auf den Grünstreifen, prallte gegen einen Straßenbaum und schleuderte in den sich anschließenden Graben. Der 78jährige Fahrzeugführer blieb hierbei unverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt ca. 2000 Euro. Im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer Atemalkohol festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 0,69 Promille. Von dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsunfallflucht Lüchow: Eine 40jährige Fahrzeugführerin beabsichtigte mit einem PKW VW Sharan am Samstagvormittag, 17.08.2019, um 11:37 Uhr, in der Kirchstraße auszuparken. Beim Zurücksetzen stieß sie mit dem Fahrzeug gegen einen dahinter abgestellten PKW Hyundai und beschädigte diesen leicht. Die Fahrzeugführerin entfernte sich anschl. unerlaubt von der Unfallstelle. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht Schnackenburg: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer stieß mit einem bisher unbekannten Fahrzeug in dem Zeitraum von Mi., 14.08.2019, 22:30 Uhr, bis Samstag, 17.08.2019, 14:30 Uhr, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen einen in der Straße Alter Postweg 1 abgestellten PKW Citroen und beschädigt diesen im vorderen linken Bereich. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Uelzen Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis Am Samstag, gegen 12:05 Uhr, wurde durch einen Zeugen ein 28-jähriger Mann am Schnellenmarkt angezeigt. Dieser stieg in seinen Seat Leon und fuhr davon, obwohl er aktuell nicht im Besitz eines Führerscheins ist, da er ein einmonatiges Fahrverbot verbüßt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Geschwindigkeitskontrollen Am Samstag wurde von 19:30 bis 20:30 Uhr in der Ebstorfer Straße, Uelzen, kontrolliert. Es wurden 3 Verstöße festgestellt, die schnellte Fahrerin war mit 70 Km/h unterwegs. Am Freitag wurde zwischen 09:00 und 10:45 Uhr in der Ripdorfer Straße, Uelzen, ebenfalls kontrolliert. Es wurden 12 Ordnungswidrigkeiten geahndet. Schnellstes Fahrzeug mit 64 km/h war ein Motorrad, dessen 17-jähriger Fahrer ein Fahrverbot erwartet. Am Freitag wurde zwischen 13:00 und 15:15 Uhr im Spottweg, Uelzen, kontrolliert. Es wurden 26 Verstöße geahndet. Eine 32-jährige Fahrerin wurde mit 102 Km/h gemessen. Alle Geschwindigkeitsmessung erfolgten im Rahmen von länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen. Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag, 22:58 Uhr, wurde in Uelzen, Neu Ripdorf, ein Opel kontrolliert, dessen 19-jähriger Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der 28-jährige Fahrzeughalter war Beifahrer und ließ die Fahrt zu. Es wurden zwei Strafverfahren eingeleitet.
mehr