Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ Zigarettenautomaten samt Pfosten abtransportiert und erbeutet ++ betrunken unterwegs - 2,2 Promille ++ Einbruch in Fitnessstudio

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Fitnessstudio

In der Nacht zum 09.03.19 brachen unbekannte Täter in ein Fitnessstudio in der Straße An der Soltauer Bahn ein und entwendeten einen Tresorwürfel. Die Täter schlugen ein Fenster ein, um in das Gebäude zu gelangen. Die Höhe des Schadens konnte bislang nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrüche in Kleingärten

Am Samstagnachmittag, 09.03.19, wurden mehrere Einbrüche in Gartenlauben in einer Kleingartenkolonie im Meisterweg angezeigt. Nach bisherigen Erkenntnissen drangen unbekannte Täter gewaltsam in mindestens fünf Gartenlauben ein und entwendeten u.a. einen Rasenmäher, ein Stromaggregat, eine Wasserpumpe sowie weitere Werkzeuge und Gartengeräte. Die Täter beschädigten weiterhin einen Zaun, mit welchem die Gartenkolonie eingefriedet ist. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Schönheitssalon

Zwischen dem 08. und 10.03.19 haben unbekannte Täter versucht in einen Schönheitssalon der Straße Bülows Kamp einzubrechen. Die Beschädigten u.a. eine Fensterscheibe, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Unbekannte entzünden Abfalltonnen

Zwei Grünabfalltonnen sind am 10.03.19, gegen 19.00 Uhr, von zwei unbekannten Jugendlichen in Brand gesetzt worden. Die brennenden Mülltonnen, die in der Kurt-Huber-Straße gestanden hatten, wurden von Feuerwehr gelöscht, jedoch entstanden Sachschäden. Bei den Tatverdächtigen handelte es sich nach Zeugenaussagen um zwei vermutlich deutsche Jugendliche, ca. 180 cm groß, schlank, bekleidet u.a. mit Jeanshosen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Taschendiebe stehlen Geldbörse

Am 09.03.19, zwischen 12.15 und 12.45 Uhr, hielt sich eine 64-Jährige mit ihrem Ehemann in einem Café in der Straße Am Berge auf. Die Geldbörse wurde der 64-Jährigen aus der Handtasche gestohlen, welche sie über einen Stuhl gehängt und mit einer Jacke abgedeckt hatte. Tatverdächtig sind zwei Männer, die hinter dem Ehepaar saßen und in einem unbeobachteten Moment die Geldbörse aus der Handtasche stahlen.

Brietlingen - Zusammenstoß mit parkendem Pkw - Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss

Am 09.03.19, gegen 21.25 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Audi-Fahrer die Große Straße aus Richtung Horburg kommend. Einen am rechten Fahrbahnrand nahm der Audi-Fahrer offenbar zu spät wahr und fuhr auf diesen auf. In Folge wurde der Mercedes in eine Hecke geschoben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von geschätzten 4.200 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 28-Jährige vermutlich unter Alkoholeinfluss stand. Einen Alkoholtest lehnte der 28-Jährige ab. Da er jedoch eine deutliche "Alkoholfahne" hatte und Ausfallerscheinungen bei ihm festgestellt wurden, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten.

Lüneburg - "Glück im Unglück" - Fußgänger nach Unfall nur leicht verletzt

Am 10.03.19, gegen 19.35 Uhr, wurde ein 25-Jähriger beim Überqueren der Fahrbahn der Reichenbachstraße von einem Pkw angefahren und hierbei nur sehr leicht verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 25-Jährige aus Richtung des Behördenzentrums kommend die Fahrbahn an der Ampel überquert. Obwohl die Ampel, nachdem er die Fahrbahnmitte erreicht hatte, Rotlicht zeigte, setzte er seinen Weg fort. Auf den Fahrzeugverkehr achtete der 25-Jährige, der zudem Kopfhörer trug und Musik hörte, nicht. Ein 41-jähriger Toyota-Fahrer, der von der Straße Vor dem Bardowicker Tore nach links in die Reichenbachstraße einbog, sah den Fußgänger erst im letzten Moment. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung, kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge der 25-Jährige leicht verletzt wurde.

Lüchow-Dannenberg

Göhrde, OT. Metzingen - betrunken unterwegs - 2,2 Promille

Gegen einen 46 Jahre alten Fahrer eines Pkw Peugeot ermittelt die Polizei nach einer Trunkenheitsfahrt auf der Bundesstraße 216 in den späten Abendstunden des 10.03.19. Bei dem Mann aus der Region wurde gegen 22:45 Uhr ein Alkoholwert von 2,2 Promille festgestellt. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Zernien - von der Fahrbahn abgekommen - mit Baum, Barke und Pfosten kollidiert

Von der Fahrbahn kam eine 19 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Mazda aus Schwerin in den Nachmittagsstunden des 10.03.19 auf der Bundesstraße 191 ab. Die junge Frau war gegen 15:45 Uhr auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, streifte eine Warnbarke, einen Baum sowie einen Leipfosten, so dass ein Sachschaden von gut 3000 Euro entstand.

Lemgow, OT. Großwitzeetze - "übersehen" - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt die 19-jährige Beifahrerin eines Pkw VW Golf in den Nachmittagsstunden des 10.03.19 bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hauptstraße - Im Rundling. Eine 20 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Peugeot hatte gegen 17:00 Uhr den VW eines 18-Jährigen beim Queren der Kreuzung übersehen, so dass es zur Kollision kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 13.000 Euro.

Höhbeck - betrunken gegen geparkten Pkw gefahren - Verkehrsunfallflucht - Kennzeichen verloren

Wegen verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen eine 59 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford. Die Frau war in Pevestorf in den Abendstunden des 10.03.19 gegen 21:30 Uhr gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Ford gestoßen und war weitergefahren. Bei der Kollision verlor die Frau eines ihrer Kfz-Kennzeichen, so dass Beamte noch am Abend die Frau zu Hause aufsuchten. Sie stand unter Alkoholeinfluss. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro.

Uelzen

Eimke - Fußgänger auf Bundesstraße von Pkw erfasst

Schwere Verletzungen erlitt ein 29 Jahre alter Fußgänger in den frühen Abendstunden des 10.03.19 auf der Bundesstraße 71. Der polnische Staatsbürger war bei Dunkelheit und Schneeregen gegen 18:30 Uhr trotz vorhandenen Fuß-/Radwegs auf der Fahrbahn der Bundesstraße 71 unterwegs und wurde dabei durch den Pkw Mercedes eines 51 Jahre alten Uelzeners erfasst. Er wurde schwer verletzt ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro.

Rätzlingen - Elektronik aus Pkw gestohlen

Vermutlich professionelle Täter brachen in der Nacht zum 10.03.19 einen in der Hauptstraße abgestellten Pkw Daimler E220d auf. Die Täter drangen zwischen 23:30 und 02:00 Uhr in das Fahrzeug ein und bauten fachgerecht u.a. Tacho, Navi, Bedieneinheiten, Airbag, Frontgrill und Außenspiegel aus/ab. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 12.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Zigarettenautomaten samt Pfosten abtransportiert und erbeutet

Einen Zigarettenautomaten samt Metallpfosten gruben Unbekannte im Zeitraum vom 09. auf den 10.03.19 im Bereich der Kleingartenkolonie Am Vorberg aus. Der Automaten wurde in der Folge vermutlich mit einer Schubkarre abtransportiert. Parallel wurde auch ein Aushangkasten des Kleingartenvereins beschädigt, so dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ort
Veröffentlicht
11. März 2019, 13:06
Autor
whatsapp shareWhatsApp