Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++Wechsel im Führungsmanagement der Polizei in Celle und Soltau++

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Der 01. Februar 2012 markiert für zwei leitende Polizeibeamte der Polizeidirektion Lüneburg ein wichtiges Datum. PD Eckart Pfeiffer und PD Stefan Sengel tauschen die Leitung ihrer Polizeiinspektionen untereinander. PD Pfeiffer, bislang Chef der Polizeiinspektion (PI) Heidekreis (ehem. Soltau-Fallingbostel), wird künftig an der Spitze der PI Celle stehen. Im Gegenzug wechselt PD Stefan Sengel aus der Residenzstadt Celle an die Spitze der PI Heidekreis. Geplant war es ursprünglich nicht, dass die beiden Spitzenbeamten ihre bisherigen Dienststellen so bald wieder verlassen. Beide hatten erst 2010 ihre Ämter übernommen. Aber die persönlichen Wünsche und insbesondere die praktischen Vorteile haben letztlich zu dieser Entscheidung geführt. Künftig werden beide Inspektionsleiter den Wohnsitz jeweils im Zuständigkeitsbereich ihrer Inspektion haben. Das bedeutet im Einzelfall nicht nur einen verkürzten Arbeitsweg, sondern ist von ganz praktischem Nutzen. Nicht selten werden Inspektionsleiter nachts oder am Wochenende herausgeklingelt, um bei besonderen Einsatzlagen die Führung zu übernehmen: Da ist es einfach sinnvoll, wenn der "erste Mann" auch schnell auf der Dienststelle sein kann um die Zügel in die Hand zu nehmen.

PD Pfeiffer übergibt PD Sengel eine hervorragend geführte Polizeiinspektion, die sich in den letzten Jahren konsequent in ihrer Aufklärungsquote steigern konnte. Auch die Verkehrssicherheitsarbeit trägt Früchte, insbesondere die Aktion Schutzengel ist inzwischen bundesweit bekannt.

PD Sengel verstand es erstklassig, Motivation und Teamgeist in der PI Celle herzustellen. So konnte auch die PI Celle Werte jenseits der 60%-Marke bei der Aufklärungsquote erreichen. Auch beim zweiten wichtigen Standbein, der Verkehrssicherheitsarbeit, steht die Inspektion sehr gut da, die Zahl der Unfälle mit schweren Folgen konnte deutlich gesenkt werden.

Polizeipräsident Friedrich Niehörster: "Ich glaube, mit diesem Tausch entsprechen wir nicht nur den Wünschen dieser beiden Spitzenbeamten, sondern schaffen auch eine hohe Identifikation des jeweiligen PI-Leiters mit dem Landkreis, der auch privat seine Heimat ist. Beide bringen einen weiten Erfahrungshorizont mit, durch den sie polizeifachlich bestens vorbereitet sind. Wir versprechen uns von dem Tausch eine erfolgreiche Arbeit, die sich an den Schwerpunkten der jeweiligen Region orientiert und auch Beständigkeit und Planbarkeit für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ermöglicht. Beide pflegen einen hoch kommunikativen, kooperativen Führungsstil durch den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich konstruktiv mit Argumenten einbringen und so mitgestalten zu können."

Eine offizielle Feierstunde zur Amtseinführung ist jeweils für Ende Februar geplant.

Bilder der beiden Beamten sowie Auszüge aus ihren Lebensläufen finden Sie in der digitalen Pressemappe.

Ort
Veröffentlicht
31. Januar 2012, 13:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp