Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ "Hund wählt 112" ++ Einbrecher erbeuten Schmuck ++ Kuh überschlägt sich mit Anhänger - Tier wohlauf ++ Unfall in "Klein Hamburg" ++ Tür enteist -> Feuer! ++

(ots) - Pressemitteilung ++ 11.02.10 ++

Lüneburg

  1. Adendorf - Einbrecher in Wohnhaus - Holzschnitzfigur gestohlen

In ein Wohnhaus im Theodor-Storm-Weg brachen Unbekannte in den

Morgenstunden des 10.02.10 zwischen 10:45 und 10:50 Uhr ein. Die

vermutlich zwei Täter waren durch eine Terrassentür ins Haus

eingebrochen, wurden jedoch durch eine im Obergeschoß befindliche

Zeugin bemerkt. Daraufhin flüchteten die Männer. Sie stahlen

lediglich eine Holzfigur. Es entstand ein Sachschaden von gut 750

Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Reppenstedt - Einbrecher kommen zur Tageszeit - Hund

weggesperrt - Schmuck und Computer weg

Im Verlauf der Morgenstunden des 10.02.10 zwischen 08:00 und 14:00

Uhr brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus Am Tütenberg ein. Die

Täter hatten die Kellertür aufgebrochen und sperrten dem im Haus

befindlichen Hund ein. Aus dem Gebäude stahlen sie u.a. Schmuck,

EC-Karten, Bargeld sowie einen Computer, so dass ein Schaden von

wenigen tausend Euro entstand.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Tosterglope - Auffahrunfall mit hohem Sachschaden in "Klein

Hamburg" - 11.000 Euro

Zu einem Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden kam es am

späten Nachmittag des 10.02.10, gegen 17:45 Uhr, in der Straße Lütt

Hamborg. Der 62-jährige Fahrer eines Pkw Skoda Roomster war aus

Unachtsamkeit auf einen Pkw Renault Twingo aufgefahren. An beiden

Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von

insgesamt gut 11.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

  1. Lüneburg - Kinderwagen gestohlen

Ihren nur kurz im Gebäude für Sprachkompetenz und Bildung

abgestellten Kinderwagen "City Mini" stahlen Unbekannte einer

28-Jährigen in der Morgenstunden des 11.02.10, zwischen 10:00 und

10:15 Uhr in der Schröderstraße.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Lüneburg - Sichtschutzbanner gestohlen

Ein größeres Sichtschutzbanner stahlen Unbekannte im Verlauf des

10.02.10 vom Zaun einer Baustelle in der Sülztorstraße. Das Banner

der Firma EON Avacon hatte einen Wert von gut 700 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüchow/Dannenberg

  1. Dannenberg - Unbekannte beschädigen Außenlaternen beim

Schützenhaus

Bereits in der Nacht vom 08. auf den 09.02.10 beschädigten

unbekannte Täter zwei Außenlaternen beim Schützenhaus in der Lüchower

Straße. Dabei zerschlugen sie das Glas bzw. brachen den gesamten

Laternenkopf ab.

Hinweise nimmt die Polizeistation Dannenberg (05861/800790) entgegen.

  1. Lüchow - Hund wählt 112 Notruf - "Frau und Hund wohl auf!"

Am Mittwochnachmittag erhielt die Rettungsleitstelle in Lüchow

einen eher ungewöhnlichen Notruf. Am anderen Ende war nur Hundegebell

zu hören. Da man einen Notfall nicht ausschließen konnte, überprüfte

die Polizei daraufhin die Anschrift. Wie sich jedoch herausstellte,

hatte sich der im Haus allein zurückgelassene Hund des 63jährigen

"Frauchens" eigenmächtig am Telefon zu schaffen gemacht. Das Tier

hatte mit seinen Pfoten munter drauf los gewählt. Dass er dabei die

112 getroffen hat, war wohl ein Zufall. Sein Frauchen hatte das Haus

zum Einkaufen kurzfristig verlassen.

  1. Lüchow - Polizei kontrolliert Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet

In der Zeit von 14.00 bis 16.30 Uhr führte die Polizei am

Mittwochnachmittag diverse Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Lüchow

durch. Dabei stellten die Beamten insgesamt 18 Gurt-, zwei Handy- und

einen Rotlichtverstoß fest.

Uelzen

  1. Bad Bevensen - Werkstatttür einer Dachdeckerei gerät nach

Enteisungsversuch in Brand

Im Ortsteil Medingen bei Bad Bevensen geriet am Nachmittag des

10.02.10 in der Bevensener Straße die Schiebetür einer Dachdeckerei

gegen 14.40 Uhr in Brand. Mitarbeiter der Firma enteisten am

Vormittag die Tür zur Werkstatt mit einem Propangasbrenner. Dabei

bildeten sich Glutnester, die später zu dem Brand führten. Die

Feuerwehr aus Medingen löschte das Feuer. Durch den Brand wurde die

Werkstatttür leicht beschädigt.

  1. Stoetze - Taxibus verunfallt auf B 191 - Fahrerin leicht

verletzt

Am 10.02.10 kam es auf der Bundesstraße 191 bei Bankewitz gegen

11.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 47jährige Frau verlor in

einer lang gezogenen Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn die

Kontrolle über ihren VW Transporter, kam von der Fahrbahn ab und

prallte gegen einen Baum. Der Taxibus blieb an einer Böschung auf der

Seite liegen und wurde in Höhe von ca. 1000 Euro durch den Aufprall

beschädigt. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

  1. Rosche - Kuh blieb bei Unfall auf B 493 unverletzt

Auf der Bundesstraße 493 kam es am 10.02.10 im Bereich des

Teyendorfer Forstes gegen 16.30 zu einem Verkehrsunfall. Der

51jähriger Mann befuhr mit seinem Nissan Pickup die Bundesstraße in

Richtung Uelzen, als sein am Nissan montierter Viehanhänger aufgrund

nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schlingern geriet und

anschließend in den Grünbereich schleuderte. Dabei löste sich der

Anhänger von der Kupplung des Pickups und kam auf dem Dach liegend

zum Stehen. Die in dem Anhänger transportiert Kuh blieb bei dem

Unfall unverletzt. Für Bergung des Hängers kam ein Abschlepper.

  1. Bad Bevensen - Mülltonnen brennen

Am Mittwochvormittag wurde in einer Mülltonne eines

Einfamilienhauses im Alten Mühlenweg vermutlich durch heiße Asche ein

Feuer entfacht. Die Feuerwehr Bad Bevensen löschte das Feuer gegen

11.30 Uhr. Durch den Brand wurden noch zwei weitere Mülltonnen in

Mitleidenschaft gezogen. Brandstiftung schließt die Polizei aus.

  1. Uelzen - betrunken am Steuer - 1,35 Promille

Einen Fahrer eines Pkw Seat Ibiza stoppte eine

Streifenwagenbesatzung in den Morgenstunden des 11.02.10 in der

Albrecht-Thaer-Straße. Der 50-Jährige hatte zwei bevorrechtigte

Fußgänger nicht über den Zebrastreifen gehen lassen. Bei der

Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer einen Alkoholwert von

1,35 Promille hatte. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im

Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Ort
Veröffentlicht
11. Februar 2010, 14:03
Autor