Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ "Falscher Enkel - Achtung Enkeltrick!" - Täter unterwegs ++ "Schulkind leicht verletzt" ++ "Taschendiebstähle" - Seniorinnen als Opfer ++ Teppich angezündet

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Presse - 19.09.12 ++

Lüneburg

Lüneburg - "Falscher Enkel - Achtung Enkeltrick!" - Täter unterwegs

Vor Betrügern warnt die Lüneburger Polizei nach mehreren Vorfällen im Verlauf des 18.09.12 im Lüneburger Stadtgebiet. In den Morgenstunden sprach ein Unbekannter im Stadtteil Mittelfeld eine Seniorin im Bereich ihres Wohnhauses an und gab sich in der Folge aus ihr Enkel aus. Die 90-Jährige nahm den ca. 35 Jahre alten, schlanken, gepflegt wirkenden Mann mit in ihre Wohnung. Dort fragte und spionierte der Betrüger die Frau nach Wertgegenständen und möglichen Verstecken aus. Als die Seniorin misstrauisch wurde, verschwand der Mann ohne etwas mitzunehmen. Der Unbekannte soll sehr gepflegt ausgesehen und einen Trenchcoat getragen haben. Unterwegs war er mit einem Fahrrad.

Zu weiteren Fällen kam es am Mittag gegen 11:15 Uhr und 12:15 Uhr in der Stendaler Straße und Magdeburger Straße. Auch hier sprach ein Mann jeweils eine 82 Jahre und 85 Jahre alte Frau an, gab sich als naher Verwandter aus und gelangte in die Wohnungen der Frauen. In einem Fall erbeutete der Täter Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Hintergrund:

Der so genannte Enkeltrick ist eine besonders hinterhältige Form des Betrugs, der für Sie oft existenzielle Folgen haben kann. Zum einen, weil Sie dadurch hohe Geldbeträge verlieren können oder sogar um Ihre Lebensersparnisse gebracht werden. Zum anderen sehen Sie sich häufig den Vorwürfen und dem Unverständnis Ihrer Verwandten ausgesetzt. Mit den Worten "Rate mal, wer hier spricht" oder ähnlichen Formulierungen rufen die Betrüger bei Ihnen an, geben sich als Verwandte, Enkel oder auch gute Bekannte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Als Grund wird ein finanzieller Engpass oder eine Notlage vorgetäuscht, beispielsweise ein Unfall, ein Auto- oder Computerkauf. Die Lage wird immer äußerst dringlich dargestellt. Oft werden Sie durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Sobald Sie sich bereit erklären, wird ein Bote angekündigt, der sich dann mit einem zuvor vereinbarten Kennwort ausweist und das Geld abholt. Mit dem Enkeltrick haben Täter in der Vergangenheit bereits Beträge im fünfstelligen Eurobereich erbeutet.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Bleckede - Metallweidetor gestohlen

Ein verzinktes Metallweidetor stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 15. auf den 16.09.12 von einer Pferdekoppel. Das ca. 120 cm hohe und ca. 5 Meter breite Tor verschwand im bereich Langer Weg. Es entstand ein Schaden von gut 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-97891-0, entgegen.

Lüneburg - "Taschendiebstähle" - Seniorinnen als Opfer

Zu mehreren Taschendiebstählen kam es am 17. und 18.09.12 in der Lüneburger Innenstadt. Betroffen waren u.a. drei 60, 77 und 82 Jahre alte Frauen. Die Täter hatten jeweils unbemerkt die Geldbörsen mit u.a. Bargeld aus den Handtaschen der Frauen gestohlen, so dass ein Schaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Bleckede - Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus, Auf dem Raden, brachen Unbekannte in den Abendstunden des 18.09.12 zwischen 17:30 und 19:30 Uhr ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Küchenfenster, durchwühlten das Gebäude und erbeuteten Schmuck, so dass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrecher ohne Beute

In ein Wohnhaus, Ludwig-Beck-Straße, brachen Unbekannte im Zeitraum vom 18. auf den 19.09.12 ein. Die Täter warfen eien Terrassenscheibe ein, gelangten ins Gebäude, nahmen jedoch nicht mit, so dass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Handorf - Motorräder von Kinderkarussells gestohlen

Drei Motorräder der Marke Yamaha eines auf einem Lkw-Anhänger befindlichen Kinderkarussells stahlen Unbekannte bereits im Zeitraum zwischen dem 23.07. und 23.08.12 von einem Schaustellergelände An der Bundesstraße. Es entstand ein Schaden von gut 2500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-92505-0, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Teppich angezündet

Einen im Windfang eines Mehrfamilienhauses, Mühlentor, befindlichen Teppich zündeten Unbekannte in der Nacht zum 19.09.12 an. Das Feuer griff gegen 02:00 Uhr im Windfang des Eckhauses auf eine Tür über, so dass Putz von der Wand abplatzte und eine Glasscheibe zu Bruch ging. Die alarmierte Feuerwehr Dannenberg löschte den Brand. Es entstand ein Sachschaden von gut 5000 Euro. Eine 19-jährige Anwohnerin erlitt eine leicht Rauchgasvergiftung. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Polizei geht von Brandstiftung als Ursache aus. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Woltersdorf - Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus auf einem Hofgelände in der Dorfstraße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 17. auf den 18.09.12 zwischen 13:00 und 15:15 Uhr ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür, durchwühlten das Gebäude und erbeuteten eine Geldkassette sowie Bargeld, so dass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - unter Drogeneinfluss unterwegs

Eine Fahrerin eines Pkw Fiat stoppte die Polizei in den Nachmittagsendstunden des 18.09.12 in der Saaßer Chaussee. Bei der Kontrolle der 38-Jährigen stellten die Beamten gegen 15:00 Uhr den Einfluss von Drogen (Cannabis und Amphetaminen) fest.

Lüchow - "Schulkind leicht verletzt"

Ohne "zu gucken" lief ein 10-jähriger Junge in den Morgenstunden des 19.09.12 im Bereich Amtsfreiheit auf die Straße vor einen Pkw. Es kam gegen 07:30 Uhr zu einem leichten Zusammenstoß mit einem Pkw VW Touran einer 39-Jährigen, die aufgrund des Verkehrsaufkommens glücklicherweise nur mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs war. Der Pkw überrollte den Fuß des Kindes leicht, so dass dieses leicht Verletzungen erlitt.

Uelzen

Reinstorf - Rübentransporter verunfallt & blockiert Landesstraße

Zu Verkehrsbehinderungen kam es in den Morgen- und Vormittagsstunden des 19.09.12 auf der Landesstraße 265 im Bereich Reinstorf. Der Fahrer eines Rüben-Lkw, Daimler-Chrysler, hatte gegen 04:15 Uhr vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich der Bodenteicher Straße die Kontrolle über seinen voll beladenen Lkw verloren. Das Fahrzeug kippte auf die Seite, so dass sich die Rüben in den Seitenraum "ergossen". Parallel brach die Frontscheibe aus dem Lkw heraus. Der 24-jährige Fahrer aus dem Landkreis Gifhorn erlitt beim Verlassen des umgekippten Lkw durch die Frontscheibe leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 60.000 Euro. Die Landesstraße musste für die Bergungsmaßnahmen und Reinigungsarbeiten bis in den späten Vormittag gesperrt werden.

Uelzen, OT. Veerßen - weitere Einbrüche

Zwei weitere Einbrüche in einen Gebrauchtwarenhandel und eine Autolackierei in der Von-Estorff-Straße in der Nacht zum 18.09.12, wurden der Polizei gemeldet. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster bzw. eine Tür, gelangten in die Gebäude und konnten in einem Fall eine geringe Menge Bargeld erbeuten. Es entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro. Ein erster Fall wurde der Polizei bereits zuvor gemeldet (siehe Pressemitteilung v. 18.09.12). Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ort
Veröffentlicht
19. September 2012, 12:01
Autor
whatsapp shareWhatsApp