Sag uns, was los ist:

Günter Grass-Haus Glockengießerstraße 21 Samstag, 25. August 2018 18:00 - 24:00 Uhr 18 - 24 Uhr Grass erinnert Sie! Finden Sie heraus, wie. Mit Apps entwickelt von Mitarbeitern und Studierenden des Institutes für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck werden Ihre Erinnerungen Teil der Ausstellung. 18.30, 20.30 und 22.15 Uhr SIVAN TALMOR רומלט ןויס Sivan Talmor ist eine israelische Singer/Songwriterin. Aufgrund ihrer musikalischen Begabung sang sie während ihrer Militärzeit in einer Armee-Band, mit der sie hunderte von Konzerten in Israel und im Ausland absolvierte. Danach studierte sie Musik, nahm erfolgreich an der israelischen TV-Show „The Voice“ teil, veröffentlichte ihr Debütalbum und arbeitete mit einigen der renommiertesten Musiker Israels zusammen. Zur Museumsnacht präsentiert sie ihr neues Album »Immigrants Of Lace«. 19 und 21.40 Uhr Science Slam History – Wie spannend ist Wissenschaft? Sehr spannend – und unterhaltsam! In einem Mini-Slam präsentieren wir auf der Gartenbühne Geschichte mal ganz anders und verlosen Karten für den Science Slam History, den das Willy Brandt-Haus gemeinsam mit Slam-A-Rama am 15. September 2018 veranstaltet. 19 Uhr Günter Grass und die Weltreligionen - Führung mit Julia Wittmer (freischaffende Kuratorin) über das Verhältnis des katholisch getauften Künstlers zum Christentum, Islam und Judentum. Treffpunkt in der Diele 19.45, 21 und 23 Uhr LYRIK OHNE GRENZEN Zum krönenden Abschluss des Literatursommers »Israel« lesen Adi Keissar (Tel Aviv) & Maria Natt (Berlin) aus ihren Werken auf Hebräisch, (Platt-) deutsch und Englisch und sprechen auf der Gartenbühne über die Literatur und das Leben in Israel und Deutschland. In Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein 21.45 Uhr »Aus dem Tagebuch einer Schnecke« von Günter Grass. Führung mit Jörg-Philipp Thomsa. Treffpunkt in der Diele Im hinteren Garten und in der Diele bewirten Sie das Kochwerk und das Weinkastell. 12 / 6 Euro (Quelle: Günter Grass-Haus) www.unserort.de/Luebeck
mehr