Sag uns, was los ist:

120 Old- und Youngtimer sind vom 21. bis 22. Juni dabei/ Freitag: Küste Ostholsteins/ Samstag: Küstenregion Mecklenburg-Vorpommern/ Prominente Teilnehmer sind GRIP-Autohändler Hamid Mossadegh (RTL2) und Moderatorin Sarah Elßer (Sat.1, ProSieben und ZDF)/ Spannende Autos: Henri Nannen Ferrari, BMW Diana, Vorkriegsautos u.a. Rolls Royce Phantom I Dual Cowl, Bj. 1927, Bentley Blue Train, Bj. 1930 Glänzender Lack am Brügmanngarten in Travemünde: Die Jubiläumsfahrt der 10. OCC-Küstentrophy startet am Freitag, den 21. Juni ab 9:30 Uhr. Dann geht es für 120 Oldtimer an zwei Rallye-Tagen 500 Kilometer durch die ostholsteinische und mecklenburgische Küstenlandschaft. Dabei ist unter anderem auch Luxus-Autohändler Hamid Mossadegh, bekannt aus der RTL2-Autosendung GRIP. Ebenfalls am Start ist Moderatorin Sarah Elßer, sonst vor der Kamera für Sat.1, ProSieben und ZDF. Die wahren Stars dieser Rallye sind aber wie immer die Autos aus über 60 Jahrzehnten. Darunter ein Ferrari 412i, der einmal Henri Nannen gehörte, ein BMW Diana, der für die Schauspielerin Diana Körner entworfen wurde und einige Vorkriegsmodelle, wie der Bentley Blue Train, Baujahr 1930 und der Rolls Royce Phantom I Dual Cowl, Baujahr 1927. Carsten Möller, Geschäftsführer des Veranstalters OCC: „Wenn so ein Bentley Blue Train oder ein Rolls Royce Phantom vor einem der Schlösser parken oder die Autos am Yachthafen in Grömitz vorbeifahren, dann ist das für die Zuschauer ein ausgesprochen farbenfrohes Bild, welches sie so oft nicht zu sehen bekommen.“ Am Freitag, 21. Juni, startet die Rallye in Travemünde und führt den Tross über eine Rundtour durch Ostholstein und dessen Küste. Am Samstag geht es dann für die 120 Old- und Youngtimer durch Mecklenburg-Vorpommern bis nach Ludwigslust. Ein besonderes Highlight wird das zweimalige Übersetzen aller Autos mit der Priwallfähre über die Trave. Weitere Informationen unter: https://www.kuestentrophy.de/index.html Über OCC Assekuradeur GmbH Das Unternehmen OCC ist seit 1985 führender Spezialist in der Versicherung von Liebhaberfahrzeugen. Mit über 80 Mitarbeitern am Firmensitz in der Hansestadt Lübeck sowie weiteren Niederlassungen in München, Düsseldorf, Wien und Zürich bietet OCC in der kompletten D-A-CH Region hochwertig spezialisierte Versicherungslösungen für historische und moderne Klassiker.  Über OCC-Küstentrophy Die OCC-Küstentrophy ist eine Oldtimerrallye, die seit 2010 vom Versicherungsspezialisten OCC ausgerichtet wird. Die Veranstaltung findet traditionell an der norddeutschen Küste statt und bringt über 120 Oldtimer verschiedenster Art auf die Straße. Die Strecke der Küstenrallye umfasst an zwei Rallyetagen rund 500 Kilometer. Die sportliche Leitung obliegt seit vier Jahren dem ehemaligen Rallyeeuropameister Armin Schwarz. (Quelle:OCC Assekuradeur GmbH) www.unserort.de/Luebeck
mehr 
Am Dienstag, 21. Mai 2019, haben die Dreharbeiten zur 7. Staffel der Krimiserie "Morden im Norden" begonnen. In Lübeck, Hamburg und Umgebung entstehen 16 neue Folgen, die voraussichtlich 2020 im Vorabendprogramm des Ersten zu sehen sind. Die 2012 gestartete Serie hat in den vergangenen drei Staffeln einen Genre-Wechsel vollzogen und sich vom heiteren Schmunzelkrimi zum Krimidrama gewandelt. Mit großem Erfolg: Die Serie erreicht heute zweistellige Marktanteile. Hoch dramatisch sind auch die neuen Fälle. Als Kommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) wegen einer außer Kontrolle geratenen Festnahme suspendiert wird, ermittelt er heimlich weiter gegen einen Bordellbesitzer, der junge Frauen aus Osteuropa zur Prostitution zwingt. Keine einfache Situation für Lars Englen (Ingo Naujoks), der seinen Freund und Kollegen unterstützen will, aber der Staatsanwältin Hilke Zobel (Proschat Madani) verpflichtet ist. In anderen Episoden befreien die Kommissare eine erfolgreiche Influencerin aus der Gewalt ihres Entführers und decken einen Mord im Obdachlosenmilieu auf. Doch selbst gutbürgerliche Herrenhausbesitzer schrecken nicht vor Mord zurück. Die Episoden sind in den unterschiedlichsten sozialen Milieus angesiedelt. In einem Hochhausblock drangsalieren junge Männer ihre Nachbarn über Jahre mit körperlicher und seelischer Gewalt ("Bullying"), bis ihre Opfer Gegenwehr ergreifen. Um die Fälle zu lösen, müssen die Kommissare neben ihrem kriminalistischen Gespür großes Einfühlungsvermögen beweisen. Anjorka Strechel ist die Neue im Team Wenn im Juni 2019 die Klappe zur 100. Folge fällt, geht der erfahrene Oberkommissar Schroeter (Veit Stübner) wegen eines schweren Unfalls in den Ruhestand. Seinen Platz nimmt die junge Fahnderin Tomke Jenssen (Anjorka Strechel) ein. Sie wechselt vom Kieler Betrugsdezernat ins Lübecker Mordkommissariat und ermittelt fortan an der Seite der bewährten Kommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle). Unterstützt werden die Ermittler vom Rechtsmediziner Henning Strahl (Christoph Tomanek), der wie immer als Erster am Tatort erscheint. Auch die Episodenrollen sind wieder stark besetzt. In den ersten Folgen spielen Janek Rieke, Theresa Scholze, Kirsten Block u.v.a. mit. Ausstrahlung der 6. Staffel ab Herbst 2019 Im Herbst 2019 beginnt zunächst die Ausstrahlung der 6. Staffel von "Morden im Norden", die 2018 gedreht wurde. Auf dem angestammten Sendeplatz montags um 18:50 Uhr sind 16 neue Folgen zu sehen. "Morden im Norde" ist eine Produktion der ndF: Berlin GmbH im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Produzent ist Hans-Hinrich Koch, Producer ist Anna Neudert. Regie führen Michi Riebl, Holger Schmidt, Christoph Eichhorn und Dirk Pientka. Die Redaktion liegt bei Karsten Willutzki, Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR). (Quelle: presseportal.de) www.unserort.de/Luebeck
mehr