Sag uns, was los ist:

(ots) /- Sonntagnachmittag (12. Mai 2019) ist auf dem Gelände einer Waldorfschule in Lübeck St. Gertrud ein Schuppen in Brand geraten. Auch die Fassade der unmittelbar angrenzenden Bildungseinrichtung wurde durch die Hitze beschädigt. Die Ermittler der Lübecker Kriminalpolizei schließen Brandstiftung als Brandursache derzeit nicht aus. Gegen 17.00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Feuer in der Dieselstraße alarmiert. Auf dem Gelände der dortigen Waldorfschule war ein Geräteschuppen in Brand geraten. Das Fachwerkgebäude, welches auch dem Unterstand von Mülltonnen diente, wurde stark beschädigt. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Schulgebäude verhindern. Jedoch wurden Fassadenteile und einzelne Fenster der Schule durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Beamte des Kommissariats 11 der Lübecker Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen nach ist das Feuer vermutlich im Bereich der untergestellten Mülltonnen ausgebrochen. Brandstiftung als Brandursache kann nach aktuellem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten Zeugen, die am Sonntagnachmittag im Bereich des Schuppens und des angrenzenden Wanderweges außerhalb des Schulgeländes drei verdächtige, dunkel gekleidete jugendliche Personen beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/ 1310 entgegen.
mehr