Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am Donnerstagabend (04.07.2019) haben zwei maskierte Männer in Lübeck St. Lorenz ein Fitnessstudio in den Lindenarcaden überfallen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten Sie die Herausgabe von Bargeld. Bei der anschließenden Flucht wurden sie jedoch beobachtet. Die Polizei sperrte daraufhin über Stunden den großflächigen Gebäudekomplex in Bahnhofsnähe ab. Die umfangreiche Suche nach den flüchtigen Tätern verlief negativ. Um 22:15 Uhr wurde die Polizeidirektion Lübeck über einen schweren Raub in einem Fitnessstudio in den Lübecker Lindenarcaden informiert. Nach derzeitigem Sachstand haben zwei maskierte Täter das Studio noch während der Öffnungszeit aufgesucht. Unter Vorhalt einer Schusswaffe sollen sie Bargeld gefordert haben. Anschließend flüchteten Sie mit der Beute in den Gebäudekomplex an der Werner-Kock-Straße/ Ecke Fackenburger Allee. Aufgrund des schnell abgesetzten Notrufes waren Einsatzkräfte der Polizei kurz darauf am Tatort. Ein Täter wurde bei der Flucht beobachtet. Hinweise deuteten darauf hin, dass sich die Tatverdächtigen noch in dem großflächigen Gebäudekomplex aufhielten. Die betroffenen Gebäudeteile der Lindenarcaden wurden von der Polizei umstellt, der Bereich großräumig abgesperrt. Anschließend durchsuchten Einsatzkräfte und Diensthunde den Gebäudekomplex, jedoch ohne Erfolg. Im Rahmen der Durchsuchung wurde auch eine Drohne eingesetzt. Die Lübecker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes aufgenommen. Vor diesem Hintergrund werden Zeugen gesucht, die zwischen 22.00 Uhr und 22.30 Uhr im Bereich der Lindenarcaden am Lübecker Hauptbahnhof verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/ 1310 entgegen.
mehr