Sag uns, was los ist:

(ots) /- In der Nacht von Samstag auf Sonntag (11. November 2018) ist es in Lübeck Moisling zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern gekommen. Es wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Gegen 01:25 Uhr meldeten Zeugen der Polizeileitstelle eine größere körperliche Auseinandersetzung in Lübeck Moisling. Ersten Angaben nach sollten sich in der Heinzelmännchengasse/ Ecke Ilsebillweg circa 30 Personen schlagen. Beim Eintreffen der alarmierten Funkwagenbesatzungen hatten sich fast alle Personen bereits in Kleingruppen vom Ereignisort entfernt. In der Folge wurden im näheren Umfeld mehrere Männer und Fahrzeuge kontrolliert, insgesamt neun Personalien festgestellt. In Tatortnähe konnten die Beamten einen 21-jährigen alkoholisierten Mann antreffen, der Verletzungen im Bereich des Gesichtes aufwies. Ersten Erkenntnissen nach soll er mit einem Schlagstock verletzt worden sein. Im näheren Umfeld hielten sich zwei weitere Männer im Alter von 24 Jahren auf, die leicht verletzt waren. Erste Hinweise zu einem Mann, der mittels eines Messers verletzt worden sein sollte, erhärteten sich vor Ort nicht. Es wurde keine Person angetroffen, die entsprechende Schnittverletzungen aufwies. Das Motiv und die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Nach derzeitigem Sachstand könnten Streitigkeiten unter alkoholisierten jungen Männern im Rahmen einer privaten Feier im Andersenring Auslöser der körperlichen Auseinandersetzung gewesen sein. Die Beamten der Polizeistation Moisling ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Es werden Zeugen gesucht, die das Tatgeschehen beobachtet haben und Angaben zu den beteiligten Männern machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der zentralen Rufnummer 0451/ 1310 entgegen.
mehr