Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

U23 feiert Auswärtssieg beim Mitaufsteiger

Das war wichtig: Beim Mitaufsteiger TSV Bordesholm gewann die U23 ihr erstes Auswärtsspiel in der neuen Oberligasaison mit 2:0 (1:0). Furhan Kalfa brachte die Grün-Weißen früh in Führung, Ramazan Acer setzte in der Schlussminute den Schlusspunkt.

Der VfB war in der ersten Halbzeit technisch, taktisch und spielerisch dominanter und glänzte im Mittelfeld immer wieder durch gute Ballgewinne. Die frühe Führung war daher auch nicht unverdient, als Corvin Bock von der Außenbahn nach innen zog, zu Kalfa in die Schnittstelle spielte und dieser Bordesholms Schlussmann umkurvte und einschob – 1:0 (8.). „Leider fehlte manchmal der letzte Pass oder der letzte Abschluss“, haderte Sportvorstand Michael Hopp, der heute den erkrankten Serkan Rinal und den verhinderten Nils Lange auf der Trainerbank vertrat, ein wenig.

Im zweiten Durchgang hatte der VfB mehr Probleme. „Vor allem durch die Umstellung des Gegners auf Dreierkette“, befand Hopp. „Da hatten wir Glück, kein Gegentor zu bekommen. Aber danach schlug das Chancenplus zu unseren Gunsten aus und wir hätten das Spiel vorzeitig entscheiden müssen.“ So dauerte es bis in die Schlussminute, ehe der letzte Konter über Bock und den neu verpflichteten und wenige Minuten zuvor erst eingewechselten Ramazan Acer zum 2:0 führte.

„Ich bin zufrieden, wie die Jungs gegen eine gestandene Männermannschaft gespielt haben. Immerhin waren sieben Spieler aus der letztjährigen U19 auf dem Platz“, so Hopp abschließend. Am kommenden Samstag geht es beim NTSV Strand 08 (Anstoß 16 Uhr) weiter.

So spielte die U23: Spolert – Weidemann, Korup, Gürsoy, Kalfa (74. Shalom), Bock, Kara (85. Acer), Demircan, Will, Bombek, Vogt (65. Dagli)

Tore: 1:0 Kalfa (8.), 2:0 Acer (90.+2)

(Quelle: VfB Lübeck)

www.unserort.de/Luebeck

Ort
Veröffentlicht
19. August 2018, 07:55
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!