Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Starker Nachwuchs: U21 Spitzenreiter, U15 oben dran
  1. November 2015 von Phillip Kamke

Nur zwei Nachwuchsmannschaften waren am Wochenende im Einsatz. Die U17 hatte spielfrei, der U19 machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

U21 gewinnt 3:0 in Pansdorf

Der VfB fand gut in die Partie und konnte gleich Druck entwickeln. Dabei hatte die Elf von Serkan Rinal zwar immer wieder Probleme im Spielaufbau, war dafür aber bei Standards gefährlich. In der 10. Minute hätten die Lübecker in Führung gehen können, doch Azad Er schoss einen Handelfmeter am Tor vorbei. Für zusätzliche Aufregung sorgte in dieser Situation die Entscheidung des Schiedsrichters, der das klare Handspiel eines Pansdorfers auf der Linie nicht mit der roten Karte ahndete, da er nicht gesehen hatte, wer es begangen hatte. Die Partie verflachte daraufhin und beide Teams agierten viel mit langen Bällen. Bis zur Pause blieb es torlos. Nach dem Wechsel schaltete der VfB dann einen Gang hoch und belohnte sich mit dem Führungstreffer. Nach einem Pansdorfer Rückpass zum Torwart wollte dieser den heraneilenden Ramazan Acer ausdribbeln und legte sich den Ball dabei ein Stück zu weit vor. Marcel Meier schaltete am schnellsten und schob zum 1:0 ein (62.). Kurz darauf schickte der Schiedsrichter Serkan Rinal hinter die Bande, weil dieser sich wiederholt beschwert hatte. Nur sieben Minuten später legten die Grün-Weißen nach. Nach einer Flanke von links ließ der Pansdorfer Torwart den Ball abprallen. Der erst kurz zuvor eingewechselte Stürmer Abdullah Sahin stand goldrichtig und staubte zum 2:0 ab (72.). Die endgültige Entscheidung fiel kurz vor Schluss. Marcel Meier setzte von der Mittellinie zum Solo an und scheiterte erst am Pandsorfer Schlussmann, ehe der mitgelaufene Ramazan Acer zum 3:0-Endstand abstaubte (86.). Die Lübecker hatten noch so manchen Konterchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Pansdorf versuchte es auch im zweiten Durchgang mit vielen langen Bällen, konnte sich aber kaum Chancen erarbeiten. Durch den Sieg klettert die U21 bedingt durch den Spielausfall von Strand 08 zumindest für eine Woche an die Spitze der Verbandsliga.

„In der ersten Halbzeit war es eindeutig zu wenig von uns, da haben wir nicht die richtigen Mittel gefunden. Wir haben nicht gegen irgendeinen, sondern gegen einen sehr starken Gegner gespielt. Und gegen diesen haben wir letztenendes die richtigen Antworten gefunden. Deshalb bin ich zufrieden“, sagte Trainer Serkan Rinal.

U15 schlägt Henstedt-Ulzburg 3:0

Bereits am vierten Spieltag trafen beide Mannschaft schon einmal aufeinander. Damals war es ein sehr enges und ausgeglichenes Spiel, das der VfB mit 2:1 für sich entschied. Dieses Mal war es eine klare Angelegenheit. Von Beginn an ließen die Junges von Jan-Philipp Kalus keinen Zweifel daran, dass sie dieses Spiel gewinnen würden. Der VfB startete dominant, hatte viel Ballbesitz und konnte sich immer wieder gute Chancen erarbeiten. Schon nach sechs Minuten gingen die Lübecker durch einen verwandelten Elfmeter von Jannek Stöver in Führung. Der VfB ließ nur wenig zu und legte durch Silas Meier nach einer Kombination über die linke Seite nach (18.). Mit dem 2:0 ging es auch in die Kabinen. Im zweiten Durchgang ließen die Lübecker etwas nach, was Henstedt-Ulzburg aber nicht zu nutzen wusste. Den Endstand markierte Hasan Yilmaz (45.). Kurz vor dem Ende hatte Henstedt seine einzige gute Chance, die VfB-Keeper Noah Oberbeck aber stark parierte. Nach acht Spielen ist der VfB in der Schleswig-Holstein Liga weiter punktgleich mit Tabellenführer Holstein Kiel.

„Der Sieg war nie gefährdet, wir haben von Beginn an keinen Zweifel daran gelassen. Wenn man die beiden Partien gegen Henstedt-Ulzburg einmal vergleicht, ist schon eine deutliche Entwicklung meiner Mannschaft zu erkennen, damit bin ich zufrieden“, sagte Trainer Jan-Philipp Kalus.

(Quelle: VfB Lübeck)

Ort
Veröffentlicht
23. November 2015, 10:06
Autor