Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

OH-Timmendorfer Strand / mehrere Badeunfälle; ein 62-jähriger trotz Reanimation verstorben

(ots) - Trotz roter Flagge! Trotz von der Gemeinde an der Wasserkante aufgestellter Schilder! Trotz Lautsprecherdurchsagen der Polizei - mehrten sich die Badeunfälle am heutigen Montag (21.07.) in Timmendorfer Strand.

Kurz nach 11.00 Uhr wurden zwei Mädchen (10/14) aus dem Wasser gerettet. Die beiden Urlauberkinder wurden ärztlich versorgt; eines vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 14.50 Uhr rettete ein am Strand anwesender Arzt einen 62-jährigen Urlauber aus Ostfriesland aus dem Wasser und reanimierte an Land umgehend den Mann. Dennoch konnten er und die heraneilenden Rettungskräfte dem Urlauber nicht helfen - er verstarb. Seine Ehefrau und der Sohn werden seelsorgerisch betreut.

Am späten Nachmittag mussten die DLRG-Rettungskräfte einen 29-jährigen Polen aus dem Wasser bergen. Auch er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Polizeisprecher Stefan Muhtz hat wenig Verständnis für das Verhalten der Strandbesucher. Die rote Flagge signalisiert eindeutig ein Badeverbot, die Gemeinde Timmendorfer Strand hat an der Wasserkante Hinweisschilder aufgestellt. Sie zeigen einen durchgestrichenen Schwimmer und die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand warnten per Lautsprecher. Dennoch werden scheinbar die Hinweise ignoriert. " Die Badenden gefährden sich selbst und bringen Retter und Helfer in Lebensgefahr!".

Ort
Veröffentlicht
21. Juli 2014, 16:36
Autor