Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
OH-Bereich Neustadt / Betrunkene Frau verursacht drei Unfälle

(ots) - Am Mittwoch, 21. November 2012, verursachte eine Frau mit ihrem Auto im Bereich Neustadt gleich drei Unfälle und richtete Sachschäden an. Sie selbst blieb unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen stand sie unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Gegen 04:20 Uhr teilte ein Autofahrer mit, dass er auf der Bundesautobahn 1 gesehen hatte, wie ein Ford Ka in Schlangenlinien gelenkt wurde. Außerdem touchierte der Pkw eine Leitplanke auf der Autobahn (Fahrtrichtung Süden) zwischen dem Parkplatz Neustädter Bucht und der Abfahrt Eutin. Eine nach dem Zeugenhinweis eingeleitete Fahndung nach dem dunkel-lilafarbenen Auto verlief zunächst erfolglos. Gegen 05:20 Uhr kam ein nächster Zeugenhinweis hinsichtlich des Fords. Diesmal war es durch diesen Pkw zu einem Unfall in Neustadt gekommen - genau vor dem Dienststellengebäude der Polizei. Dort befindet sich derzeit eine Baustelle. Die mittig auf der Straße aufgestellten Barken wurden dabei umgefahren. Als die Polizisten vor die Wache traten, um den Unfall aufzunehmen, war der Ford nicht mehr zu sehen.

Aber nur kurze Zeit später war die Odyssee der 42-jährigen Autofahrerin vorbei. Denn nach einem dritten von ihr verursachten Unfall in der Kirchhofsallee, in Höhe des Friedhofs, wo sie gegen einen Kantstein fuhr und leicht einen Baum touchierte, war an ihrem Wagen die Antriebswelle defekt und ein Reifen platt. Das Auto streikte, stand mitten auf der Straße und war nicht mehr fahrbereit. Aufgrund der Schäden am Unfallwagen wurde auf einer Strecke von zirka 50 Metern eine Ölspur verursacht. Das Fahrzeug musste später abgeschleppt werden. Es wird von wirtschaftlichem Totalschaden ausgegangen.

Auch eine Baustellen-Barke wurde beschädigt. Schadenshöhen und mögliche weitere Schäden sind derzeit nicht bekannt

Offensichtlich stand die 42-jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel. Sie räumte vor Ort ein, zunächst Medikamente eingenommen und später noch Sekt getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei ihr ergab einen vorläufigen Wert von 1,22 Promille. Blutproben waren die Folge - ebenso wie die Beschlagnahme ihres Führerscheins. Die Neustädterin muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr, Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten. Die Ermittlungen in der Sache führt die Polizei-Zentralstation Neustadt.

Ort
Veröffentlicht
22. November 2012, 14:40
Autor