Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

NDR zeigt skandinavische Filmreihe mit Erstausstrahlung des dänischen Erfolgshits „Ditte & Louise“ anlässlich der 61. Nordischen Filmtage Lübeck

whatsapp shareWhatsApp

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR), langjähriger Medienpartner der Nordischen Filmtage Lübeck, zeigt anlässlich der diesjährigen 61. Festivalausgabe, die vom 29.10. bis 03.11.19 stattfindet, aktuelle Filme aus Nordeuropa. In zwei skandinavischen Nächten (Sa., 26.10. und Sa., 02.11.) werden insgesamt fünf Filme gezeigt, von denen vier zuvor auf den Nordischen Filmtagen Lübeck liefen. Viele davon haben bereits Preise erhalten und wurden zum Teil auch in Lübeck prämiert. Dieser Einblick in das aktuelle Filmschaffen der nordischen Nachbarländer deckt von Drama über Lovestory bis zum Krimi viele spannende Genres ab.

Die erste Filmnacht am Samstag, 26. Oktober, eröffnet ab 0:00 Uhr die warmherzige Gender-Komödie „Ditte & Louise“ (R: Niclas Bendixen, NFL 2018) in einer deutschen Erstsendung. Der Film mit dem bekannten dänischen Comedy-Duo Ditte Hansen und Louise Mieritz, das auch das Drehbuch geschrieben hat, erzählt von der älteren Schauspielerin Ditte, die sich, als Rollen und Erfolg ausbleiben, als Mann verkleidet und so in kürzester Zeit einen Karrieresprung und jede Menge Affären verbuchen kann. Nur Louise ist davon überhaupt nicht begeistert, denn gemeinsame Comedy-Auftritte sind jetzt eher passé. Im Anschluss folgt der norwegische Thriller „Rache“ (R: Kjersti Steinsbø), der vor beeindruckender Kulisse die Geschichte von Andreas Rachefeldzug erzählt, die Sühne für den Selbstmord ihrer Schwester will. Die Nacht schließt ab mit dem isländischen Film „Herzstein“ (R: Gudmundur Arnar Gudmundsson), Gewinner des NDR-Filmpreises der 58. Nordischen Filmtage Lübeck 2016. Der Film über zwei Jugendliche im ländlichen Island, die sich während der ersten erotischen Erfahrungen ganz unterschiedlichen Gefühlen ausgesetzt sehen, wurde mit weiteren Preisen in ganz Europa ausgezeichnet.

Eine Woche später, am 2. November, sind ab 0:45 Uhr in der skandinavischen Filmnacht nochmals zwei nordische Film-Hochkaräter zu sehen. „Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki“ (R: Juho Kuosmanen), ist eine mit lakonischem Humor gespickte Liebesgeschichte aus Finnland. Boxer Olli Mäki steht vor einem historischen Kampf, kann aber nur an seine Angebetete Raija denken. Der letzte Film der Reihe, „Glaspuppen“ vom norwegischen Regisseur Nils Gaup, ist der einzige Film, der vorher nicht auf den Nordischen Filmtagen Lübeck zu sehen war. Ermittler Aslak Fira muss in diesem Krimi tief in das studentische Nachtleben Tromsøs eindringen. Das stellt sich alles andere als ungefährlich dar.

Die skandinavische Filmreihe im NDR im Überblick:

Samstag, 26. Oktober 2019: Die skandinavische Filmnacht (1)

0:00 Uhr: Ditte & Louise (Dänemark 2018), Regie: Niclas Bendixen, Buch: Ditte Hansen, Louise Mierit: Mit Ditte Hansen, Louise Mieritz uvm.

Ditte ist Schauspielerin und wartet darauf, dass ihre Karriere endlich Fahrt aufnimmt. Aber mit über 40 sieht sie ihre Chancen schwinden. Also greift sie zu eher ungewöhnlichen Mitteln und verkleidet sich als Mann. So erscheint sie zu einem Casting – bekommt die Rolle und schafft den Durchbruch als „Ditlev“. Dem fliegen binnen kürzester Zeit Herzen und Angebote zu. Doch am unverhofften Erfolg drohen ihre Freundschaft zu ihrer besten Freundin Louise und ihre gemeinsamen Kabarett-Pläne zu zerbrechen.

1:45 Uhr: Rache (Norwegen 2015), Buch und Regie: Kjersti Steinsbø, mit Siren Jørgensen, Frode Winther uvm.

Hotelmanager Morten und seine Frau leben in einem idyllischen Dorf an einem Fjord ihren Traum. Eine Reisejournalistin meldet sich an, um eine Reportage über diesen paradiesischen Ort zu schreiben. Doch bald tritt in diesem hochspannenden Thriller zu Tage, dass sie und Morten sich schon einmal begegnet sind und die Vergangenheit einen oft auf unangenehme Weise wieder einholt.

2:20 Uhr: Herzstein (Island/Dänemark 2016), Buch und Regie: Gudmundur Arnar Gudmundsson. Mit Bardur Einarsson, Blær Hinriksson, Søren Malling uvm.

Ein kleines Fischerdorf in Island. Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind für die beiden Jungen Thor und Kristjan begrenzt. Als sie anfangen, sich für Mädchen zu interessieren, nimmt die erotische Neugier unerwartete Wendungen. Ein Drama über das Erwachsenwerden in einem Dorf, in dem das Anderssein eine Last ist.

Samstag, 2. November 2019: Die skandinavische Film-Nacht (2)

0:45 Uhr: Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki (Finnland/Schweden/Deutschland 2016), Regie: Juho Kuosmanen, Buch: Mikko Myllylahti, mit Jarkko Lahti, Oona Airola

Finnland 1962. Olli Mäki ist der erfolgreichste Boxer seines Landes und soll bei der WM in Helsinki antreten. Dort steht ihm der bisher größte Fight seiner Karriere bevor: Er tritt gegen Davey Moore an, den amtierenden Weltmeister. Da ist nur ein klitzekleines Problem – seine frische Liebe zu Raija droht Olli immer wieder abzulenken.

2:20 Uhr: Glaspuppen (Norwegen 2014), Regie: Nils Gaup, Buch: Stein Leikanger. Mit Stig Henrik Hoff

Eine junge Studentin wird von ihrer Mutter als vermisst gemeldet und kurz danach in einem See tot aufgefunden. Der samischstämmige Ermittler Aslak Eira wird auf den Fall angesetzt. Gemeinsam mit seiner neuen Kollegin Kine Berger macht er sich daran, der Sache auf den Grund zu gehen. Da beide sehr unterschiedlich sind, müssen sie sich erst zusammen raufen. Dabei stellen sie fest, dass das studentische Nachtleben Tromsøs sich als gefährliches Pflaster erweist und bald schon ein neues Opfer fordert.

(Quelle: NFL)

www.unserort.de/Luebeck

unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
Das lokale Bürgerportal für Nachrichten. Aktuelle lokale Nachrichten, Veranstaltungsinfos, Vereine, Einrichtungen, Firmen und Lokales
www.unserort.de/Luebeck
Ort
Veröffentlicht
19. Oktober 2019, 12:44
Autor
whatsapp shareWhatsApp