Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Missglückter Verkauf eines entwendeten Fahrrades

whatsapp shareWhatsApp

Um 19.40 Uhr erschien eine Frau aus Ostholstein am Montagabend (21.10.2019) auf dem Polizeirevier in Bad Schwartau und teilte mit, dass sie das ihrem Sohn entwendete Fahrrad auf der Seite eines Internetportals wiedererkannt hätte. Die Diebstahlsanzeige hatte sie am 10.10. auf der gleichen Dienststelle erstattet.

Gemeinsam wurde beschlossen, sich mit dem Verkäufer zur „Verkaufsübergabe“ des Fahrrades zu verabreden – die natürlich in sicherem Abstand von der Polizei begleitet würde.

Verkäufer und „Käuferin“ verabredeten telefonisch einen Treffpunkt auf einem Parkdeck in Bad Schwartau, auch mit der vorgeschlagenen Uhrzeit war der freundliche Verkäufer spontan einverstanden. Er konnte „für alle Fälle“ auch seine Bekleidung beschreiben, an der er zu erkennen sein würde.

Die Übergabe des Fahrrades hatte der Verkäufer sich allerdings anders vorgestellt. Kaum, dass das „Verkaufsgespräch“ begonnen hatte, gaben sich die hinzutretenden „Passanten“ als Polizisten zu erkennen.

Wie auch schon anhand des Fotos im Internetportal konnte das von dem „Verkäufer“ und seinem Begleiter mitgeführte Fahrrad aufgrund eindeutiger Merkmale als das des Geschädigten aus Ostholstein wiedererkannt werden. Das Fahrrad wurde zunächst sichergestellt.

Vonseiten des Polizeirevieres Bad Schwartau wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Hehlerei gegen die beiden 16- und 18-jährigen Tatverdächtigen aus Lübeck und Bad Schwartau eingeleitet.

(Quelle: Polizei Lübeck und Ostholstein)

www.unserort.de/Luebeck

unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
Das lokale Bürgerportal für Nachrichten. Aktuelle lokale Nachrichten, Veranstaltungsinfos, Vereine, Einrichtungen, Firmen und Lokales
www.unserort.de/Luebeck
Ort
Veröffentlicht
22. Oktober 2019, 11:30
Autor
whatsapp shareWhatsApp