Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Jugendzentrum Burgtor feiert Wiedereröffnung am 15. März

Offener Freitagnachmittag, drei Bands am Abend – Denker-Rallye, Theaterproben

Es ist soweit: Das Team des Jugendzentrum Burgtor ist komplett und arbeitet mit Hochdruck an der Wiedereröffnung. Das „Grand Opening“ , die offizielle Eröffnung, wird am Freitag, 15. März 2013 ab 15 Uhr gefeiert – mit einem „offenen Nachmittag mit viel Mitmach-Aktion“ und Auftritten von drei Bands von „Live in der Burg e.V.“ am Abend. Das hat der Bereich Jugendarbeit der Hansestadt Lübeck jetzt mitgeteilt.

Am 15. März ab 15 Uhr werden sich die Tore nach zweijähriger Umbauphase für alle (jungen) Lübeckerinnen und Lübecker öffnen. „Wir möchten allen Interessierten die Möglichkeiten unseres Hauses zeigen und zum Mitmachen einladen“, sagt Claudia Kümmeke, Leiterin des Burgtors. Deshalb gibt es in allen Räumen des Burgtors verschiedene Aktionen. Diese zeigen beispielhaft das Angebot dieses Hauses.

So stellen sich im Veranstaltungsraum die Tanzgruppen des Burgtors vor, die von klassischem Tanz der Tanzgruppe „Impuls“, über Breakdance, bis zum Urban Dance Style der „Alien Fam“ reichen. Im sogenannten Lounge-Bereich kann man gemütlich sitzen und Tee aus dem Samowar trinken und danach zur „Jamsession“ in den Proberaum von „Live in der Burg e.V.“ gehen. Zudem gibt es im Theater- und Tanzraum öffentliche Proben, im Atelier eine Buttonfabrik und ein Mitmachkunstwerk und zum Überlegen regt eine Denker-Rallye des Lern-Coachings an. Außerdem präsentieren sich an diesem Nachmittag das Stadtschülerparlament und die Kooperationspartner des Burgtors: Chaotikum e.V. und Lass Roll’n e.V. mit Aktionen, Filmen und Informationen.

Ab 18 Uhr gibt es noch einen besonderen Höhepunkt im Veranstaltungsraum: „Burgtor elektronisch“ ist ein Musikprojekt, bei dem sich die Besucher aktiv beteiligen können. Nebenbei zeigt das Burgtor dabei auch, was die neue Veranstaltungstechnik alles kann.Um 19 Uhr schließen sich kurz die Türen für Umbau und Soundcheck, denn ab 20.30 Uhr treten die Bands „Sold Out“, „Maudite“ und „Defunk“ auf. Denn auch „Live in der Burg e.V.“ startet mit der Wiedereröffnung des Burgtors in die neue Konzertsaison. Mit den drei „vereinseigenen“ Bands zeigt der Verein, was er musikalisch kann.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist natürlich kostenlos. Das Team des Burgtors lädt alle jungen und jung gebliebenen Lübecker ein zu kommen und sich anzusehen, welche Möglichkeiten das Jugendzentrum Burgtor jetzt nach Renovierung und Umbau bietet.

(Quelle: Lübeck-Online-Pressedienst)

Ort
Veröffentlicht
10. März 2013, 20:10
Autor