Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Hansekicker: U17 siegt deutlich – U19 und U15 mit Niederlagen

whatsapp shareWhatsApp

Enttäuschung bei unserer U19 und U15: Die A-Jugendlichen verloren ihr Heimspiel trotz 2:1-Pausenführung gegen den VfL Osnabrück noch mit 2:3, die C-Junioren mussten sich beim bis dahin punktlosen SV Meppen ebenfalls mit 0:1 geschlagen geben. Nur die U17 hielt die grün-weiße Fahne hoch und siegte beim Eckernförder SV mit 8:0 (4:0).

U19 unterliegt Osnabrück

„Wir sind erstmal unten drin“, lautete die Erkenntnis eines ernüchterten U19-Coaches Norbert Somodi nach der 2:3-Heimpleite gegen den Bundesligaabsteiger VfL Osnabrück.

Früh gingen die Niedersachsen durch Tom Bovenschulte, der aus dem Gewühl heraus vollendete, in Führung (17.). Doch unsere U19 fand zunächst zurück in die Partie und glich schnell durch Moritz Holst aus (26.). Nach einem wunderschönen Kopfballtor durch Joshua Knipp, Holst hatte zuvor exzellent geflankt, ging der VfB sogar in Führung (37.). „Gegen eine Mannschaft, die aufsteigen möchte, haben wir sehr ordentlich gespielt“, befand Somodi, der allerdings die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit als Knackpunkt dafür ausmachte, dass das Spiel doch noch aus den Händen gegeben wurde. „Da waren wir zu passiv, nicht dicht genug an den Männern dran“, haderte er. „Auf einmal laufen wir einem 2:3 hinterher.“ Christopher Klaas (50.) und Marvin-Osaze Wema (54.) waren es, die binnen weniger Minuten dem Spiel erneut, und diesmal die entscheidende Wende gaben. „Die letzte halbe Stunde war dann gut von uns, aber wir haben den Ausgleich nicht gemacht. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen“, so Somodi, der zudem einen Mini-Nachteil darin sah, aufgrund von nur drei Feldspielern auf der Bank nicht so wie gewünscht nachlegen zu können.

Nächste Woche haben seine Jungs spielfrei, da die Partie gegen den JFV Calenberger Land auf Wunsch des Gegners verbunden mit einem Heimrechttausch auf den 15. Dezember verlegt wurde. „Ich hoffe auf einen goldenen November“, so Somodi. Zwar ginge es zunächst noch gegen die ambitionierte Braunschweiger Eintracht. „Dann aber kommen Gegner aus der unteren Tabellenregion, gegen die wir punkten müssen.“

U17 mit Kantersieg in Eckernförde

Nach dem 7:0-Erfolg im Landespokal vor zwei Wochen beim Eckernförder SV wusste unsere U17 nun auch in der Regionalliga beim gleichen Gegner zu überzeugen. Im achten Saisonspiel stand für die Jungs von Trainer Jan-Philipp Kalus ein mehr als deutlicher 8:0 (4:0)-Auswärtssieg. Mit der maximalen Punktausbeute von 24 Zählern aus acht Spielen und dem fünften zu Null-Spiel in Serie bleiben unsere B-Jugendlichen derzeit das Maß aller Dinge. Mit 44 erzielten und nur vier kassierten Treffern stellt die U17 sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive der Liga.

„Wir haben das von Beginn an gut gemacht. Wir haben einen Moment gebraucht, um ins Spiel zu finden, haben es dann aber ohne Probleme, und ohne eine Chance für den Gegner zuzulassen, runtergespielt“, resümierte Co-Trainer Jonas Toboll. „Die Jungs haben viele Sachen von dem gezeigt, die wir auch sehen wollen.“

Noah Lingstädt (26./70.), Lukas Born (27./35.) und Baturan Günes (31./75.) schnürten jeweils einen Doppelpack, Karim Kalota (48.) und Mika Tom Urbanski (62.) komplettierten den Achter-Pack.

Am kommenden Wochenende haben die Grün-Weißen den Tabellenzehnten TuRa Meldorf auf der Lohmühle zu Gast.

U15 unterliegt in Meppen

Mit einer 0:1-Niederlage beim bis dato punktlosen SV Meppen kehrte unsere U15 am Sonntag nach Lübeck zurück. „Meine Jungs haben leider die ersten 25 Minuten komplett verschlafen“, grantelte Trainer Michael Seitz. Ohne Biss, ohne angenommene Zweikämpfe und nur mit langen Bällen agierend – Seitz war mit seinen Jungs überhaupt nicht zufrieden. Meppen, das spielerisch keineswegs überzeugte, kam hingegen zu einigen Standardsituationen. Bei einer rutschte der Ball auf dem extrem schlecht bespielbaren Untergrund durch. Den anschließenden Querpass brauchte der Meppener Angreifer Dzejlan Fejzic nur noch über die Linie drücken – 1:0 (15.).

„In den letzten 10 Minuten vor der Pause konnten wir das Spiel dann ausgeglichener gestalten“, befand Seitz. Nach der Pause ergab sich schließlich ein ganz anderes Bild. „Plötzlich setzten meine Jungs die Vorgaben um, wir konnten uns oft durchkombinieren und kamen zu sehr guten Torchancen, die wir allesamt aber teils zu überhastet und ohne die nötige Konsequenz fahrlässig vergeben haben.“ Auch wenn Meppen dem in der zweiten Hälfte nichts mehr entgegen zu setzen hatte, konnten sie den knappen Vorsprung über das Ziel retten. „Somit mussten wir die Heimreise tief enttäuscht und ohne Punkte antreten“, zeigte sich Seitz geknickt.

Unsere U15 ist nun neben dem SC Vorwärts Wacker das einzige Regionalligateam ohne Sieg. Am kommenden Wochenende treffen beide Teams auf der Lohmühle aufeinander.

U16 feiert Heimsieg – U14 gibt selbigen aus der Hand

Einen Sieg zum Greifen nahe hatte unsere U14 im Heimspiel gegen den ambitionierten SC Weiche Flensburg 08. Eine 2:0-Führung gaben die Jungs von Trainer Steffen Böhnke in der Schluss-Viertelstunde noch aus der Hand. Fiete Hafemeister hatte die Grün-Weißen früh mit 2:0 in Führung gebracht (8./21.), Flensburg kam durch zwei späte Treffer (55./60.) noch zum Ausgleich. Unsere U16 konnte eine 2:0-Führung gegen den Möllner SV hingegen über die Zeit retten, Gianluca Jay Messina (61.) und Tom Becker (64.) trafen spät für die Mannschaft von Rocco Leeser.

(Quelle; VfB Lübeck)

www.unserort.de/Luebeck

unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
unserort : Du. Lokal. Mittendrin.
Das lokale Bürgerportal für Nachrichten. Aktuelle lokale Nachrichten, Veranstaltungsinfos, Vereine, Einrichtungen, Firmen und Lokales
www.unserort.de/Luebeck
Ort
Veröffentlicht
21. Oktober 2019, 15:37
Autor
whatsapp shareWhatsApp