Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Festnahme im Lübecker Hafen

(ots) - Bundespolizei wartete schon auf Lkw-Fahrer.

Heute Morgen, 31.01.2012, gab es eine teure Überraschung für einen 46-jährigen Trucker aus Lettland. Der Mann war in einem zurückliegenden Fall zur Zahlung einer Geldstrafe von etwas über 1500 Euro verurteilt worden. Da er die Summe nicht gezahlt hatte, war er zur Festnahme ausgeschrieben worden. Nun warteten Beamte der Bundespolizei auf ihn, um den Mann mit der Ausschreibung zu konfrontieren. Der Haftbefehl wurde angefordert und dem 46-jährigen eröffnet. Als Alternative wurde ihm aufgezeigt, dass er ersatzweise für 62 Tage in Haft verbringen könne. Da dem Mann diese Alternative wenig zusagte, ging es in polizeilicher Begleitung zum nächsten Geldinstitut. Dort hob der Lette das Geld ab, die "offene Rechnung" wurde beglichen, die Bundespolizisten quittierten den Empfang des Geldes und veranlassten die Löschen des Vollstreckungshaftbefehls.

"Erleichtert" in zweifacher Hinsicht durfte der Mann anschließend seine Fahrt fortsetzen.

Ort
Veröffentlicht
31. Januar 2012, 12:36
Autor