Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

58.NFL: The Swedish Theory of Love

Dokumentarfilme, Schweden / Norwegen / Dänemark 2015, 76 Min., schwed. OF, engl. UT

Wer träumt nicht von Unabhängigkeit und individueller Freiheit? In den 70er-Jahren goss Schweden diese Ziele in Gesetzesform. Das Wohlfahrtssystem sollte jeden Schweden absichern, damit er nicht mehr von einem Familienmitglied abhängig ist. 40 Jahre später nimmt uns Gandini mit in ein individualisiertes Land. Fast die Hälfte der Schweden lebt heute alleine, mehr als überall sonst auf der Welt. Dass Frauen ohne einen Partner ein Kind kriegen, ist keine Seltenheit. Aber auch die Einsamkeit ist gewachsen, vor allem im Alter. Jede/r Vierte stirbt heute allein und unbemerkt. Führt die Wohlfahrtsgesellschaft also in eine Falle? Verlernen wir, Gemeinsamkeit mit anderen zu schaffen, die uns bereichert? Ein Film voller bemerkenswerter Protagonisten, der nachdenklich macht und die Frage aufwirft, ob unsere modernen Wertvorstellungen uns nicht in die völlig falsche Richtung lenken.

REGIE Eric Gandini

DREHBUCH Erik Gandini

VORSTELLUNGEN

02.11.2016 17:30 Uhr Kino Koki

04.11.2016 10:45 Uhr CineStar Kino 2

(Quelle: NFL)

Ort
Veröffentlicht
24. Oktober 2016, 21:30
Autor