Sag uns, was los ist:

(ots) /- Altdorf: Ehestreit eskaliert Am Montag gegen 18.00 Uhr eskalierten mutmaßlich schon länger andauernde Ehestreitigkeiten zwischen einer 27 Jahre alten Frau und einem 41-jährigen Mann, die gemeinsam eine Wohnung am südlichen Ortsrand von Altdorf bewohnen. Im Zuge dieses Konflikts verletzte die Ehefrau ihren Mann mit einem Küchenmesser schwer. Der 41-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde sie im weiteren Verlauf wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie wird sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. Holzgerlingen: Essen eingebrannt - Feuerwehreinsatz Insgesamt 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holzgerlingen rückten am Dienstag gegen 15.00 Uhr in die Badstraße nach Holzgerlingen aus. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Ein aufmerksamer Nachbar alarmierte hierauf Feuerwehr und Polizei. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Bewohner der betreffenden Räume einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen hatte. Vermutlich war der Mann eingeschlafen. Durch das verkohlte Essen entstand Rauch, der den Melder auslöste. Ein offenes Feuer war glücklicherweise nicht entstanden. Sindelfingen: Unfall mit 33.000 Euro Sachschaden Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, sucht Zeugen, die am Dienstag kurz nach 13.00 Uhr einen Unfall im Kreuzungsbereich der Gottlieb-Daimler-Straße und der Straße "Niederer Wasen" in Sindelfingen beobachten konnten. Während eine 25-jährige Ford-Lenkerin in der Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung Böblingen unterwegs war, kam ihr eine 58 Jahre alte Mercedes-Fahrerin entgegen. Die Frau im Mercedes wollte im weiteren Verlauf nach links in die Straße "Niederer Wasen" abbiegen, wobei es im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß zwischen ihr und der 25 Jahre alten Frau im Ford kam. Vermutlich hatte eine der beiden Unfallbeteiligten eine rote Ampel übersehen. Beide Frauen wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf rund 33.000 Euro geschätzt.
mehr