Sag uns, was los ist:

(ots) Remseck am Neckar-Neckarrems: Brand im Rathausneubau Am Dienstagabend kam es zu einem Feuer in der Tiefgarage des Rathausneubaus in der Fellbacher Straße in Neckarrems. Einem Anwohner der Remstalstraße war gegen 19.20 Uhr Rauch aufgefallen, der aus der Tiefgarage quoll. Der Mann alarmierte hierauf Polizei und Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Remseck am Neckar rückte mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften aus. Diese stellten fest, dass in der Tiefgarage ein Haufen Bauschutt, der zum Großteil aus Holzpalletten bestand, zu brennen begonnen hatte. Der Rauch zog durch den gesamten Neubau. Durch die Flammen wurden die Decke der Tiefgarage und diverse Rohrleitungen beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Ursache des Brandausbruchs ist derzeit noch unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Remseck am Neckar, Tel. 07146/28082-0, in Verbindung zu setzen. Remseck am Neckar-Aldingen: Unfall - Gas- mit Bremspedal verwechselt Vermutlich da ein 21 Jahre alter Mercedes-Lenker am Dienstag gegen 18.10 Uhr beim Einparken in der Neckarkanalstraße in Aldingen das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte, kam es zu einem Unfall. Der junge Fahrer wollte neben einem bereits geparkten Nissan einparken. Statt jedoch während des Einparkvorgangs zu bremsen, beschleunigte er den Mercedes mutmaßlich. Dies führte dazu, dass er gegen den Nissan prallte und diesen wiederum gegen einen ebenfalls abgestellten Audi schob. Darüber hinaus wurde der Nissan eine Böschung nach oben gegen einen abgesägten Baumstumpf gedrückt. Der Mercedes und der Nissan waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 24.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4498827 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 15.500 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 07.15 Uhr auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen ereignete. Von München kommend in Richtung Karlsruhe waren eine 51-jährige Mercedes-Lenkerin, ein 51 Jahre alter Renault-Lenker und eine 36-jährige Ford-Lenkerin auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs. Verkehrsbedingt musste die 36-Jährige ihr Fahrzeug abbremsen. Ein nachfolgender 19-Jähriger, der am Steuer eines Lkw Renault Master saß, erkannte den Bremsvorgang vermutlich zu spät und fuhr auf den Ford auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf den Renault und dieser schlussendlich noch auf den Mercedes geschoben. Die 51-jährige Fahrerin sowie der gleichaltrige Renault Twingo-Fahrer erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen. Ein hinzugezogener Rettungsdienst brachte die verletzte Frau anschließend in ein Krankenhaus. Drei der insgesamt vier Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war der rechte sowie der mittlere Fahrstreifen bis etwa 08.20 Uhr gesperrt. Die anschließenden Bergungsmaßnahmen wurden auf dem Standstreifen bis etwa 09.10 Uhr durchgeführt. Durch den Unfall bildete sich ein Rückstau von rund neun Kilometern. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4498320 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr