Sag uns, was los ist:

(ots) BAB 81/Ammerbuch: Pkw kollidiert beim Ausweichen mit Lkw Ein 49-Jähriger verursachte am Mittwoch gegen 17:00 Uhr bei einem Ausweichmanöver auf der BAB 81 in Fahrtrichtung Singen, Höhe Ammerbuch, einen Verkehrsunfall mit circa 13.000 Euro Sachschaden. Der Mann befuhr den linken der beiden Fahrstreifen, als mehrere Fahrzeuge vor ihm sehr stark abbremsten. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit gelang es ihm nicht mehr rechtzeitig zu bremsen. Er wich mit seinem Mercedes auf den rechten Fahrstreifen aus und übersah dabei offensichtlich den dort fahrenden Lkw. In der Folge kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt und beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. BAB 8/Denkendorf: Verkehrsunfall im Baustellenbereich fordert drei Verletzte Am Donnerstag gegen 0:15 Uhr kam es auf der BAB 8, Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten und einem geschätzten Sachschaden von circa 20.000 Euro. Auf Höhe Denkendorf war eine Nachtbaustelle eingerichtet und die Fahrbahn verengte sich von den ursprünglichen drei Fahrspuren auf eine. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein 48-Jähriger mit seinem Renault von der mittleren auf die linke Fahrspur wechseln wollte. Hierbei übersah er offensichtlich den dort fahrenden Passat eines 23-Jährigen. Bei der folgenden Kollision wurden im Passat der 23-Jährige und eine 19-jährige leicht, sowie ein 19-Jähriger dagegen schwer verletzt. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle wurde durch die Autobahnmeisterei gereinigt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4473663 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am Samstag gegen 10.53 Uhr befuhr der 26-jährige Fahrer eines Audi A4 die Bundesautobahn 8 auf dem linken Fahrstreifen von Stuttgart kommend in Richtung Karlsruhe. Vor dem Audi fuhr ein BMW, der von einem 51-Jährigen gelenkt wurde. Dieser musste verkehrsbedingt abbremsen. Der Audi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den BMW auf. Im Anschluss folgte ein weiterer BMW, der von 19-Jährigen gelenkt wurde. Dieser versuchte noch durch Ausweichen nach rechts eine Kollision mit dem vorausfahrenden Audi zu vermeiden. Es kam dennoch zum Zusammenstoß. Im Anschluss kam es noch zu einer weiteren Kollision zwischen einem Mercedes-Benz eines 24-Jährigen und einem VW Golf eines 53-Jährigen. Der 26-Jährige Audi-Fahrer und eine 46-jährige Mitfahrerin im VW Golf wurden leicht verletzt. Sowohl der Audi als auch einer der beiden BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 26.000 Euro. An einem der Fahrzeuge liefen Betriebsflüssigkeiten aus. Die Feuerwehr Leonberg war mit drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahnmeisterei war ebenfalls zur Unterstützung mit mobilen Absperrwänden im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und um mit der Feuerwehr Leonberg auslaufende Betriebsflüssigkeiten zu binden. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeidirektion eingesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4469278 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr