Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Weissach: Unfallflucht auf Zebrastreifen; Weil der Stadt: Auseinandersetzung in Asylunterkunft; Leonberg: Einbruch in Gaststätte

(ots) /- Weissach: Unfallflucht am Zebrastreifen

Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die am Montag kurz vor 07.00 Uhr in der Bachstraße in Weissach einen Unfall beobachten konnten. Ein noch unbekannter Motorradlenker befuhr die Einbahnstraße, wobei er vermutlich ein 12-jähriges Mädchen übersah, das den Zebrastreifen auf Höhe der Bushaltestelle "Marktplatz" überquerte. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Motorradfahrer und dem Kind, das hierauf stürzte. Der Unbekannte erkundigte sich zwar nach dem Gesundheitszustand des Mädchens, fuhr anschließend jedoch weiter. Die 12-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Darüber hinaus wurde ihr Handy durch den Sturz beschädigt. Das Motorrad des Unbekannten ist vermutlich dunkel und der Fahrer war ebenfalls dunkel gekleidet.

Weil der Stadt-Merklingen: Auseinandersetzung in Asylunterkunft

Mutmaßlich aufgrund eines Handys kam es am frühen Dienstagmorgen in einer Asylunterkunft in der Straße "Blannentalhof" in Merklingen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei 19 und 27 Jahre alten Männern. Gegen 04.00 Uhr alarmierte der 19-Jährige die Polizei. Zuvor war er mit dem älteren, vermutlich alkoholisierten Bewohner in Streit geraten. Im Zuge dessen hatte der 27-jährige Tatverdächtige wohl ein Messer von einem Tisch genommen und damit herumgefuchtelt. Als der Jüngere seine Hände schützend vor sich hielt, wurde er verletzt. Der jüngere Syrer und der ältere Iraker begaben sich anschließend gemeinsam vor die Unterkunft, wo sich der Tatverdächtige von den eintreffenden Beamten widerstandslos, vorläufig festnehmen ließ. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Messer wurde beschlagnahmt. Der 27-Jährige, der nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß kam, muss mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Leonberg: Einbruch in Gaststätte

Auf Bargeld hatte es ein bislang unbekannter Einbrecher wohl abgesehen, der mutmaßlich in den frühen Morgenstunden des Dienstags in der Lindenbergerstraße in Leonberg zuschlug. Um in eine Gaststätte eindringen zu können, hebelte der Täter zunächst an einem der Fenster. Als es ihm nicht gelang, dieses gewaltsam zu öffnen, stemmte er die Eingangstür auf. Im Innern bracht er anschließend mehrere Geldspielautomaten auf und entwendete die darin enthaltenen Geldkassetten. Vermutlich löste der Einbrecher einen Alarm aus, worauf die Polizei gegen 05.00 Uhr verständigt wurde. Als die Polizeibeamten eintrafen, war der Täter bereits geflüchtet. Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Ergebnis. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, konnte der Täter kein Bargeld erbeuten, da die Kassetten leer waren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, in Verbindung zu setzen.

Ort
Veröffentlicht
10. April 2018, 08:24
Autor