Sag uns, was los ist:

Neubau folgt Abriss Offene Ganztagsgrundschule Donrath Kaum zu glauben: Trotz der Hitze und unter erheblichem Zeitdruck wurden die dafür vorgesehenen Gebäude der Offenen Ganztagsgrundschule abgerissen sowie aufwändig und komplett entsorgt. Zeitgleich wurde das "Schuldorf" auf dem hinteren Teil des Schulhofes errichtet. In vier hochmodernen Klassenräumen mit zwei Gruppenräumen, einem Raum für die Sozialarbeiterin und einer Toilettenanlage können vier Klassen unterrichtet werden. Die Unterrichtsbedingungen gleichen so denen im künftigen Neubau. Sogar die mediale Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Zeitgleich wurden in den Sommerferien die vorgeschriebenen Maßnahmen im Bestandsgebäude vorgenommen. In Kürze wird mit der Errichtung des neuen Klassentrakts entlang der Schulstraße begonnen. Dann wird auch ein kleineres Gebäude für Spielgeräte und weitere notwendige Utensilien entstehen, wo bislang der Pavillon stand. Die gemieteten Containerklassen werden nach dem Umzug der Kinder in das neue Gebäude zurückgebaut. Anschließend folgt die Gestaltung des Schulhofgeländes und die Erstellung einer kleinen Sportanlage. Nach diesen Erfahrungen sind wir optimistisch, dass der auch Neubau während des laufenden Schulbetriebes gut gemeistert wird und sich die Belastungen für Schülerschaft, Lehrpersonal und Eltern in Grenzen halten. Auf jeden Fall dürfte das zu erwartende tolle Ergebnis auch Motivation sein, vorübergehende Beeinträchtigungen mit Gelassenheit hinzunehmen. Gabriele. Krichbaum Autor Horst Becker
mehr 
Trauerspiel Bahnhof Honrath Grüne Lohmar: DB muss Arbeiten zügig fortsetzen und vor Herbst beenden! Kundennähe und Service sehen anders aus - das muss der Deutschen Bahn auch aus Honrath zugerufen werden! Ende 2015 legte "Station und Service" der Deutschen Bahn, der Stadt erste Pläne für Verbesserungen am Bahnhof Honrath vor. Wir konnten erreichen, dass entgegen der ersten Pläne der Zugang aus Richtung Jexmühle und Fahrradständer nach dem Umbau erhalten bleiben sollen und im westlichen Teil des Bahnsteigs ein zweiter Unterstand geschaffen wird damit auch am Anfang des neuen Bahnsteigs ein Schutz vor Regen gesucht werden kann. So weit, so gut. Obwohl im Dezember 2015 laut DB alles ganz eilig war, geschah bis Mitte 2016 nichts. Dann stand auf dem Bahnhofsgelände in Honrath ein Schild: Baubeginn Dezember 2016. Container wurden aufgestellt, fünf Parkplätze fielen weg und wieder geschah... NICHTS! Das ging so bis Januar 2018 erste zaghafte Schritte in die Wege geleitet wurden. Damals hieß es, dass der neue Bahnhof im Mai 2018 fertig sein würde. Diverse Nachfragen aufgrund des langsamen Baufortschrittes ergaben immer wieder neue Ausreden für den mangelhaften Baufortschritt. Nun ruht die Baustelle seit dem 17. Juli ganz. Eine von einem Anwohner gegen die Nachtarbeit erwirkte einstweilige Verfügung wegen Verstößen gegen die Auflagen zum Lärmschutz hatte sie zum Stillstand gebracht. Inzwischen gibt es zwar nach unserer Kenntnis die Vereinbarung, dass in 13 Nächten gebaut werden darf und der Rest am Tag zu geschehen hat. Bis heute sind aber die 13 Nächte nicht mit den Behörden vereinbart und selbst die Tagesarbeiten noch nicht wieder aufgenommen worden. Wir Grüne haben uns an die Bahn und Nahverkehr Rheinland gewandt und dringen darauf, dass es endlich weiter geht. Es muss sichergestellt werden, dass der Bahnhof und der zusätzliche Unterstand bis zum Herbst fertig ist und die Baustelle nicht auch noch in der dunklen Jahreszeit und bei sich häufendem Regen besteht. Horst Becker Autor Horst Becker
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.