Sag uns, was los ist:

Überstädtische Fusion des Außergewöhnlichen Wollten Sie nicht auch immer schon einmal an der philosophischen Teestunde in Overath teilnehmen? Und haben Sie nicht auch schon gelegentlich darüber nachgedacht, die Erzähl-Jurte in Lohmar mit ihren Märchentagen zu besuchen? Ab Januar ist nun beides auf einmal möglich. Denn der Teepavillon auf dem Overather Gut Eichthal ist seiner Bauart und Bestimmung nach ein Ort für wärmere Tage. So wunderschön es darin auch jetzt noch ist – ihn regelmäßig mit Strom zu heizen ist so ökologisch fragwürdig wie im Ergebnis unbefriedigend. Deshalb ziehen die beliebten philosophischen Teestunden für einige Wochen in ein außergewöhnliches und wohnlich-warmes Winterquartier: Die mongolische Jurte in Lohmar-Hoven, Fuchsweg 11. Dass die berufliche und auch persönliche Begegnung der Philosophin Dr. phil. Christina Rose und der Erzählerin Hildegard Breunsbach alles andere als nur eine Notlösung darstellt, beweist die philosophische Märchenstunde, ein zusätzliches Gesprächsangebot, welches aus der wechselseitigen Bereicherung der beiden heraus erwachsen ist. Vergessen Sie den Lärm der Welt über einer kleinen Teezeremonie oder lassen Sie sich entführen ins Reich der Märchen und Sagen. Ein philosophischer Impuls zum jeweiligen Tagesthema dient anschließend zur Einleitung ins gemeinsame philosophische Gespräch. Zu folgenden Terminen und Themen, immer donnerstags um 19 Uhr, sind Sie in der „philosophischen Jurte“ herzlich willkommen: 9. Januar: Philosophische Teestunde „Vorurteile“ 23. Januar: Philosophische Märchenstunde „Glück“ 6. Februar: Philosophische Teestunde „Freundschaft“ 20. Februar: Philosophische Märchenstunde „Entschleunigung“ 6. März: Philosophische Teestunde „Vielfalt“ 20. März: Philosophische Märchenstunde „Natur“. Informationen und Anmeldung unter christinarose.de/jurte
mehr 
Was bisher nur in Köln möglich war, geht jetzt auch in Lohmar. Dem neuen Verein „Saach hür ens“ Lohmar e.V. ist es gelungen, den Kölner Mundart-Autor Volker Gröbe, der unter anderem durch seine Bücher „Asterix op Kölsch“ von sich reden machte, für zwei Mundart-Projekte nach Lohmar zu holen. So wird er an drei Terminen, beginnend am 25. Juni, immer dienstags ab 16:00 Uhr in der Jabachhalle Lohmar, mit Kindern und Jugendlichen von 10 bis 15 Jahren arbeiten und ihnen die Grundlagen der kölschen Mundart beibringen, mit dem Ziel, dass die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs imstande sind, sich „met d’r kölschen Sprooch uss ze kenne unn se zo jebruche wesse“. Jeder Teilnehmer erhält nach bestandener Prüfung eine schöne Urkunde. Dieser Lehrgang ist auch gleichzeitig der Abschluss für die Projektgruppe „Brauchtum und Mundart“ der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, die bereits seit März in Zusammenarbeit mit dem „Kultur Rucksack“ des Landes NRW, der das Projekt finanziert, ins Leben gerufen wurde. Die Schüler/innen dieser Arbeitsgruppe werden im Laufe des Jahres noch bei verschiedenen Veranstaltungen das Erlernte in Punkto Mundart in Lohmar und Umgebung präsentieren. „Saach hür ens“ Lohmar e.V., der den Lehrgang mit Volker Gröbe finanziert und diesen den jugendlichen Teilnehmer/-innen kostenfrei anbietet, möchte aber auch anderen interessierten jungen Menschen aus Lohmar und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit geben, die rheinische Mundart zu erlernen und lädt deshalb ganz herzlich dazu ein, bei dem Projekt ab 15. Juni dabei zu sein. Wer Lust hat, kann auch gerne schon vorher bei der Dienstagsgruppe, in der Jabachhalle ab 16:00 Uhr, zum Kennenlernen vorbeischauen. Nach den Sommerferien wird in dieser Arbeitsgruppe der Musik- und Kunstschule gezielt an Auftritten, wie zum Beispiel Büttenreden, Zwiegesprächen und Sketchen, für die erste Karnevalssitzung von „Saach hür ens“ im Februar 2014 gearbeitet. Dies geschieht dann auch mit einer Fachkraft für Bühnenarbeit aus dem Kölner Karneval. Für Erwachsene findet am Samstag, 13. Juli ab 10:30 Uhr ein Workshop für das „Kleine Kölsch-Diplom“ in der Villa Therese in Lohmar statt. Der Kostenbeitrag in Höhe von 20 EUR beinhaltet einen kleinen Mittags-Imbiss und Getränke. Vereinsmitglieder von „Saach hür ens“ Lohmar e.V. erhalten einen Rabatt von 20 Prozent und zahlen nur 16 EUR. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich und zu richten an: Marcel Steeger, erster Vorsitzender, Marcel.Steeger@t-online.de, oder Erwin Rußkowski, Kursleiter Mundart, Tel.: 02246 7766 oder die Geschäftsstelle der Musik- und Kunstschule 02246 9159228, MKS@Lohmar.de.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.