Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Was mache ich mit der Immobilie im Alter?

Der Wunsch, dass die eigene Immobilie zur jeweiligen Lebensphase passen soll, ist auch für Menschen wichtig, die sich bereits im Ruhestand befinden. Dies ist jedoch oft nicht einfach zu realisieren. Die Ruheständler möchten gerne im gewohnten Umfeld bleiben. Sie haben die Lage ihrer Immobilie schätzen gelernt. Die vertraute Umgebung und die sozialen Kontakte gehören zum angenehmen Wohnen dazu.

Im Alter kann jedoch das lieb gewordene Eigenheim zur Belastung werden.

Viele Eigentümer stellen sich daher die Fragen,

- wie sollen die vielen Zimmer genutzt werden?

- was passiert, wenn das Treppensteigen zu anstrengend wird?

- wer pflegt den großen Garten?

- reicht die Rente für größere Reparaturen (zum Beispiel Einbau einer neuen Heizung)?

Diese Fragen stellen sich viele ältere Menschen und suchen nach Lösungen. Denn oft taucht langsam und schleichend das ein oder andere Problem auf. Es fällt zunehmend schwerer, sich um die Immobilie zu kümmern. Die Kinder sind aus dem Haus und die Immobilie ist zu groß. Die Treppe zum Keller- oder Obergeschoss wird zum Hindernis. Die Gartenarbeit fällt schwer. Das Bad ist nicht barrierefrei. Für Eigentümer, die sich Gedanken über die eigene Immobilie machen, bietet Immobilien Peter Kittlaus IVD, Büro Oberpleis, Dollendorfer Straße 1-3, 53639 Königswinter, eine kostenlose Beratung an.

Wir informieren Sie während unseren Bürozeiten in der Zeit von 10 bis 18 Uhr in unseren Geschäftsräumen zu diesem Thema und unterbreiten Ihnen Lösungsvorschläge. Alternativ besuchen wir Sie auch gerne in Ihrem Eigenheim.

Sie können Termine unter der Rufnummer 02244/877 830 oder 0171 3122 734 vereinbaren.

Ihr Ansprechpartner

Karl-Heinz Schmitz

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2016, 00:00
Autor