Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Schulsanierung an der Gemeinschaftsgrundschule Donrath nahezu abgeschlossen

Die erste Schulsanierungsmaßnahme des „Konjunkturpaketes II“ ist nahezu fertig gestellt. Nachdem die Bezirksregierung Köln die im Rahmen des Konjunkturpaketes II bewilligten Mittel des Bundes und des Landes NRW an die Stadt Lohmar ausgezahlt hatte, wurde mit Unterstützung des Architekturbüros hmp Allnoch + Hütt GmbH die Schulsanierungsmaßnahme projektiert. Ab Mitte 2009 wurden dann nach Beauftragung durch die Stadt Lohmar die Detailplanungen und Ausschreibungen angegangen.

Als erste Maßnahme wurden die Arbeiten für die Sanierung der Lehrer- und des Mädchen-WC’s ausgeschrieben. Die Sanierung wurde bereits in den Sommerferien 2009 durchgeführt. Umfang der Sanierungsmaßnamen:

-   Demontage und Entsorgung der vorhandenen WC-Trennwände

-   Demontage und Entsorgung der vorhandenen Sanitärobjekte

-   Abbruch des gesamten Bodenaufbaus inkl. Bodenabläufe

-   Einbau neuer Wasserleitungen und Bodenabläufe

-   Verlegen einer ganzflächigen Feuchtigkeitsabdichtung

-   Einbau eines schwimmenden Zementestrichs

-   Verlegen von neuen Wandfliesen bis OK Türzargen

-   Verlegung neuer Bodenfliesen

-   Einbau neuer WC-Objekte

-   Wiedereinbau der vorhandenen Waschtische im Mädchen-WC

-   Einbau neuer WC-Trennwände

-   Anstrich der Wände oberhalb der Fliesenbeläge

Im September 2009 wurden die Dämmputzarbeiten des Altbaus ausgeführt. Umfang der Arbeiten:

-   Aufbau und Vorhaltung von Fassadengerüsten

-   Aufbau und Vorhaltung von Bauzäunen

-   Aufbringen eines Wärmedämmverbundsystems

-   Erneuerung des Blitzschutzes

-   Die alten Fensterelemente sind noch gut erhalten und müssen nicht erneuert werden.

-   De- und Wiedermontagen von Regenfallrohren

Ab November 2009 wurde dann das größte „Sanierungspaket“ des neuen Gebäudes angegangen. Es umfasste einen nahezu vollständigen Austausch der Fenster am Hauptgebäude der Gemeinschaftsgrundschule:

-   Aufbau und Vorhaltung von Fassadengerüsten

-   Aufbau und Vorhaltung von Bauzäunen

-   Demontage und Entsorgung der alten Fenster- und Türelemente

-   Demontage und späterer Wiedereinbau der ein Jahr alten Sonnenschutzjalousien

-   Einbau neuer Kunststofffenster in den Klassen und Fluren sowie Einbau neuer Alu-Fenster und Alu-Türen im Treppenhaus und WC-Bereich

-   Einbau von Wärmedämmplatten im Zwischenraum der hinterlüfteten Waschbetonfassadenplatten

Mit den vor genannten Maßnahmen erhält das Schulgebäude den Energiestandard nach der Energieeinsparverordnung 2007. Bereits heute geben Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte eine positive Rückmeldung zum Energieverhalten des Gebäudes. Die Klassenräume sind – trotz gleicher Heizleistung – deutlich wärmer, eine Heizkostenersparnis ist durch die jetzt ergriffenen Maßnahmen absehbar. Damit wird ein wesentliches Ziel der Stadt Lohmar, was mit dem Einsatz der Mittel des Konjunkturpaketes II verbunden war, erfüllt: Senkung der Betriebskosten auf Dauer!

Für die Sanierung der Gemeinschaftsgrundschule Donrath standen im Rahmen des Konjunkturpaketes II insgesamt Mittel in Höhe von ca. 480.000 € zur Verfügung. Nach den bisherigen Erkenntnissen kann die geschätzte Bausumme in jedem Fall eingehalten werden.

Zum Hintergrund:

Das Konjunkturpaket II wird zur Überwindung der derzeitigen Wirtschaftskrise und insbesondere zur Unterstützung des Baugewerbes von der Bundesrepublik Deutschland, dem Land Nordrhein-Westfalen und mit einem Anteil von 12,5 % von der Stadt Lohmar finanziert. Die Stadt Lohmar hat entschieden, dass sie insbesondere im Schul- und Jugendbereich energetische Sanierungen mit den bewilligten Mitteln durchführt, um letztlich höhere Wirtschaftlichkeiten für den Betrieb der Gebäude zu erzielen. In diesem Sinne soll eine nachhaltige Haushaltspolitik zur Senkung der Betriebskosten unterstützt werden.

Ort
Veröffentlicht
08. März 2010, 12:22
Autor