Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

"Loss m'r schwade Diplom"

whatsapp shareWhatsApp

"Loss m'r schwade Diplom"

"Saach hür ens" Lohmar e.V. bietet erneut ein Mundartseminar an.

Nachdem der Verein vor einem Jahr erstmals in Eigenregie ein Mundartseminar unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Erwin Rußkowski angeboten hatte, das schnell ausgebucht war, wird es nun erneut in Form eines dreistündigen Seminars die Möglichkeit geben, sich mit der rheinischen Mundart vertraut zu machen, sie zu vertiefen, Kenntnisse aufzufrischen, sich darin weiterzubilden und sie letztendlich auch anzuwenden.

Geplant ist ein unterhaltsamer Nachmittag, bei dem die Teilnehmer Einiges über die Entwicklung der rheinischen Mundart und ihre Verbreitung ebenso erfahren wie über die Besonderheiten der Grammatik, der Aussprache, der Schreibweise sowie spezielle Ausdrücke und typische Redensarten.

Kölsche Lieder und der Karneval gehören ebenfalls zum Inhalt des Nachmittags.

Ziel und damit Berechtigung für die Aushändigung des "Loss m'r schwade Diploms" in Form einer schönen Urkunde ist der Nachweis über die Fähigkeit, die rheinische Mundart zu sprechen.

Erwin Rußkowski wird den Teilnehmer/innen die dazu notwendigen Kenntnisse während des unterhaltsamen Nachmittags vermitteln.

Selbstverständlich kommen hierbei auch, wie immer bei "Saach hür ens", die Gaumenfreuden nicht zu kurz. Zu dem geselligen Nachmittag gehören Kaffee und Kuchen zu Beginn des Nachmittags ebenso dazu wie ein Kölsch-Buffet mit kalten Getränken nach Abschluss des Seminars.

Zur Deckung der Kosten werden 10 Euro als Teilnehmergebühr erhoben.

Die Anzahl der Teilnehmer ist beschränkt auf 25 Personen.

Die Veranstaltung findet statt am:

Samstag, den 16. November von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im ev. Gemeindehaus, Hauptstraße 74 in 53797 Lohmar.

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich bis zum 10.11. unter unserer Mail-Adresse

"info@saachhuerens.de

oder unter Tel.: 02246/7766 (Erwin Rußkowski)

PS: Die Veranstaltung ist auch für "Neueinsteiger" gut geeignet.

Ort
Veröffentlicht
18. Oktober 2019, 06:13
Autor
whatsapp shareWhatsApp