Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Lohmar-Deesem gewinnt Silber-Plakette und Sonderpreis

Landeswettbewerb 2012 „Unser Dorf hat Zukunft“

Rhein-Sieg-Kreis (dk) – Am Samstag, 27. Oktober 2012, fand in Simmerath-Eicherscheid die Abschlussfeier das Landeswettbewerbs 2012 „Unser Dorf hat Zukunft“ für den Bereich Rheinland statt. Umweltminister Johannes Remmel überreichte den 50 Dörfern, die an dem diesjährigen Landeswettbewerb teilgenommen hatten, Urkunden-, Plaketten- und Sonderpreise.

Das große Engagement der Bewohner für ihren Ort überzeugte die Landes¬bewertungskommission, so dass Deesem auf Landesebene eine Silber-Plakette mit einem Preisgeld in Höhe von 750,- Euro überreicht bekam. Auch der Einsatz der Bewohner für erneuerbare Energien wurde durch den erstmalig vergebenen Sonderpreis der Energieagentur NRW in Höhe von 1.500,- Euro mit der Begründung: „Für das vorhandene Bewusstsein und die gelungenen Beispiele, dass technische Erfordernisse und wirtschaftliche Gesichtspunkte regenerativer Energien mit den Kriterien für die Wahrung und Pflege dörflicher Baukultur vereinbar sind.“ gewürdigt.

„Ich bin stolz auf die vielen Ortschaften im Rhein-Sieg-Kreis mit den individuellen dörflichen Strukturen und den vielerorts vorhandenen Gemeinschaftsleben, das sich vielfältig in sozialen, kulturellen und natur- und landschaftlichen Belangen engagiert. Mit dem Ort Deesem ist ein würdiger Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises zum Landes¬wettbewerb gemeldet worden“, so Landrat Kühn.

Für den Rhein-Sieg-Kreis hatte sich der Ort Lohmar-Deesem, über eine Goldplakette im Kreis¬wettbewerb 2011 „Unser Dorf hat Zukunft“ für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Im Juni 2012 wurde die Landesbewertungskommission von einem Großteil der knapp 200 Bewohner Deesems freudig empfangen. Auf dem eineinhalbstündigen Rundgang durch die Ortschaft, an dem auch Landrat Kühn und Bürgermeister Röger teilnahmen, stellten die Bewohnerinnen und Bewohner überzeugend dar, dass Deesem nicht nur ein „schönes“ Dorf ist, sondern auch, dass die Dorfgemeinschaft gut funktioniert. Mit eigenen Kräften wurde beispielsweise das „Mittelalterliche Spectaculum“ zum 525-jährigen Dorfjubiläum im September dieses Jahres durchgeführt.

Kreisplanungsdezernent Michael Jaeger erläutert: „Durch die gute finanzielle Ausstattung des Kreiswettbewerbs - sei es durch Mittel des Kreises als auch der Sponsoren - wird dieses große Engagement gewürdigt und unterstützt. Dieser Einsatz der Bewohner hält das Leben in den Dörfern, trotz demografischen Wandels, attraktiv.“

Ort
Veröffentlicht
05. November 2012, 15:25
Autor
Rautenberg Media Redaktion