Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Haltgeben und Loslassen

whatsapp shareWhatsApp

Seminar für Adoptiv- und Pflegeeltern mit Kindern in der Pubertät

Rhein-Sieg-Kreis (an) - Wer ist "peinlicher" in der Pubertät, die Eltern oder der Nachwuchs? Für alle Familienbeteiligten ist die Zeit des Heranwachsens der Kinder eine schwierige und komplizierte Phase. Die Jugendlichen wissen nicht, wer sie sind. Die Eltern wissen oft nicht weiter.

Für Adoptiv- und Pflegeeltern kann die Pubertät ihrer Schützlinge noch anstrengender sein. Denn die Jugendlichen haben Fragen: Wer und wo sind meine leiblichen Eltern? Warum lebe ich nicht bei ihnen? Zusätzlich zu den "normalen" Stimmungsschwankungen kann solch eine Situation extrem belastend für die ganze Familie sein.

Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg bietet Rat- und Hilfesuchenden das Seminar "Haltgeben und Loslassen - Wie Sie Ihren pubertierenden Kindern in schwierigen Situationen ein Anker sein können" an. Das Seminar umfasst vier Termine im Januar und Februar 2019 und richtet sich an Adoptiv- und Pflegeeltern von 12- bis 16-jährigen Jugendlichen, die sich im Umgang mit ihren Kindern hilflos und überfordert fühlen.

Gemeinsam mit den Expertinnen und Experten der Erziehungs- und Familienberatungsstelle entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Möglichkeiten, wie sie als Eltern mit dem Verhalten ihrer Kinder umgehen können. Es wird die Rolle der Adoptiv- und Pflegeeltern beleuchtet, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können, ihre Identität mit zwei Familien zu suchen. Auch Grenzen des eigenen Handelns dabei werden thematisiert.

Das Seminar findet statt am 31.01., 07.02., 14.02. und 21.02.2019 von jeweils 19 bis 21 Uhr in der Erziehungs- und Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises in der Mühlenstraße 49 in Siegburg. Die Termine bauen aufeinander auf, eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Entweder telefonisch unter 02241/13-2710 oder per Mail unter eb.siegburgrskde. Die Teilnahme ist

kostenlos.

Ort
Veröffentlicht
28. Dezember 2018, 04:28
Autor
whatsapp shareWhatsApp