Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Genießen und respektieren

Genießen und respektieren

Baden und Paddeln an und auf Sieg & Agger

Rhein-Sieg-Kreis (db). Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es bei Hitze echte Alternativen zu den verschiedenen Freibädern. Wer in die Natur möchte, der kann sich in Sieg und Agger abkühlen. Auch Kanufahren ist erlaubt - auch wenn beide Flüsse und ihre Auen Naturschutzgebiete sind.

"Wir freuen uns, wenn es die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis in die Natur zieht", sagt der Leiter des Umweltamtes des Rhein-Sieg-Kreises, Rainer Kötterheinrich. "Es gibt aber einige Regeln". So darf nur an bestimmten Stellen gebadet oder gepicknickt werden. Diese Uferbereiche sind mit blauen Schildern gekennzeichnet. Grillen, Campen, Lagerfeuer und laute Musik sind allerdings nicht erlaubt.

Für Kanus, Ruder- oder Schlauchboote sind entlang von Sieg und Agger verschiedene An- und Ablegestellen ausgewiesen. Nicht erlaubt sind allerdings alle Arten von motorbetriebenen Booten und auch Flöße. Um brütende Vögel nicht zu stören und ihre Nester oder Eier nicht zu zerstören, dürfen Boote außerhalb der ausgewiesenen Stellen nicht anlegen.

"Das Umweltamt des Rhein-Sieg-Kreises gönnt den Menschen die Erholung an Sieg und Agger", so Rainer Kötterheinrich. "Wir setzen aber darauf, dass sie vernünftig und respektvoll mit unserer Natur umgehen."

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
08. Juni 2018, 03:53
Autor