Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Der Senat informiert

whatsapp shareWhatsApp

Der Senat informiert

KAZI Senat erföffnet Session mit Dinnershow

Am 9. November fand im kleinen Pfarrsaal des katholischen Pfarrheims eine einzigartige Karnevalsveranstaltung statt, - eine karnevalistische Dinnershow.

Ein kleines Programm unterbrochen durch ein Mehrgangmenü füllte den Abend und erfreute die Anwesenden.

Die Senatssprecher Thorsten Kaempf und Thomas Friedrich hatten zusammen mit den Funken des KAZI Lohmar den Abend gestaltet. Das Küchenteam um Ingo Kuhn, seine Frau Daniela, "Hansi" Kos und Bernd und Ulla Efferoth hatte nach Testessen und stundenlangen Vorbereitungen für die kulinarische Seite gesorgt, die Senatssprecher für den karnevalistischen und organisatorischen Teil. Nach der Eröffnung durch den Senatssprecher begrüßte der Vorsitzende des KAZI die anwesenden Senatoren mit ihren Damen und dankte für die zahlreichen Spenden und Unterstützungen.

Der Gruß aus der Küche bestand aus einer kölschen Vielfalt aus Pumpernickel, glasierter Apfelscheibe, gebratener Flönz und einem Spiegelei von der Wachtel. Ein kulinarischer Augen- und Gaumenschmaus der Hobbyköche mit 25 Jahren Biwak-Erfahrung! So waren die Gäste auch begeistert. Auf Kommando erschienen die freiwilligen Helfer der KAZI Funken und kellnerten räumten gleichzeitig die Tische ab und servierten die Getränke. Al nächstes traten die Kinderfünkchen um ihre Trainerinnen Claudia Unterbusch und Annika Heidl auf und präsentierten erstmalig den neuen Sessionstanz und dankten den Senatoren für ihr Engagement durch Verleihung ihrer Fünkchenorden, die jährlich auf der Fünkchentour selbst gebastelt werden.

Die folgende Kürbiscreme war fein abgeschmeckt und professionell in kleinen Tässchen serviert. Traditionell wurde nun der Sessionsorden an die Senatoren verliehen. Dies übernahmen die Tanzmariechen Sabrina und Evi, die für diesen Programmpunkt ihre neu geschneiderten Uniformen trugen. Den Ordensabschluß bildete der ebenfalls geladene und erschienene Vorstand des Kazi

Nun kam das Hauptgericht, angekündigt als gute Hausmannskost Grünkohl mit Mettenden oder Sauerkraut mit Rippchen wurde daraus einee kulinarische Vielfalt. Zum fein abgeschmeckten Grünkohl gesellten sich Bauch und Mettenden, zum Sauerkraut wurden vorzügliche Baby-Ribs serviert. Eine geniale Idee, eine typische Hausmannstkost anzurichten und zu servieren, die neutzutage kaum noch jemand kocht. Auch der Geschmack war super verfeinert und die Präsentaion konnte mit jedem Restaurant konkurrieren.

Als Dessert präsentierte sich an ihrem eigenen Geburtstag Sabine Holzdeppe als "Et Vingströschen", eine Tussi met Hätz un Schnüss, die es sich vorgenommen hat, von der "Schäl Sick" aus die Bretter, die die Welt bedeuten, zu erobern. Mit ihrem Hätz op der Zung berichtet sie von ihrem bunten Alltag im Veedel und zeigte dem Publikum ihre Sicht auf die Welt. Als Newcomer des Jahres 2019 wurde sie erst im Oktober in die KaJuJa-Famile aufgenommen und ist ein echter Geheimtipp!

Als Nachspeise wurde eine Joghurt-Feinspeise mit Schokoladenraspeln und Beeren serviert und bildete so den Abschluss des kulinarischen Teil des Abends. Der Vorstand überraschte dann die Anwesenden Senatoren noch mit einem geschenkten Auftritt von Liedermache Uli Teichmann, der mit Gitarre und viel Witz von alltäglichen Dingen und Gegebenheiten berichtete. Seine kölschen Krätzchen rissen die Senatoren von den Sitzen

Die Begeisterung der Senatoren hielt auch an, als sie für das ganze Menü nur karnevalistische 11 Euro 11 berappen sollten. Sie ließen sich auch nicht lumpen und rundeten großzügig auf und spendeten vielfach noch extra, um die Arbeit der Vereinsgruppen weiter zu unterstützen. Alles in allem ein gelungener Abend, der allen Spass machte und durch seine perfekte Mischung aus Kulinarik und Showacts überzeugte.

Zum Abschluss bleibt der Dank an die Funken für die Bereitschaft und Durchführung, den Abend auszurichten, dem Vorstand für das "Präsent" und die Orden, Tim Höndgesberg und Henning Jahnke für die Audio Technik, Jens Friedrich für die Lichttechnik, Ingo Thomas für die Getränkeversorgung, Helga Friedrich für Dekoration und dem Pfarramt St. Johannes für das Zurverfügungstellen des Saales.

Ort
Veröffentlicht
15. November 2019, 05:16
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!