Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Chor "Da Capo" sang vor 1300 Pilgern in Kevelaer

whatsapp shareWhatsApp

Es war ein bewegender Auftritt des Lohmarer gemischten Chors "Da Capo" vor 1300 Pilgern der Erzdiözese Köln den Gottesdienst in der Marienbasilika des niederrheinischen Kevelaers musikalisch zu gestalten. Der neu ernannte Weihbischof der Diözese Münster, Domkapitular Rolf Lohmann, zelebrierte das feierliche Hochamt mit dem Leitgedanken der Wallfahr 2017 "Mit Maria - Gottes Wort leben". Es waren Kranke, Behinderte und alte Menschen, die der Einladung des Malteser Hilfsdienstes gefolgt waren, um Hilfe und Trost zu erbitten sowie ihre Dankbarkeit in der Gemeinschaft auszudrücken. Erstmalig waren auch syrische Christen unter den Wallfahrern.

Die Liedauswahl von "Da Capo" aus Gospel und geistlichen Liedern honorierte die Pilgergemeinschaft durch begeisterten Beifall, auch beim nachmittäglichen Konzert und der Andacht im Forum Pax Christi. Für den plötzlich erkrankten Chorleiter Friedhelm Limbach übernahm Andrea Kern kurzfristig das Dirigat.

Die Malteser Ortsgruppen organisieren seit mehr als 30 Jahren die Beförderung der Pilger von ihrem Wohnort und zurück und begleiten sie während der gesamten Wallfahrt. Jeder der ehrenamtlichen Helfer der Malteser hat eine eigene Aufgabe, sei es die notfallmedizinische und sanitätsdienstliche Versorgung oder die logistisch aufwendige Mittagsverpflegung. Busleiter, Seelsorger, Messdiener, Fahnenträger, Lotsen, Rollstuhlreparateure, Ärzte und viele mehr kommen an diesem Tag zusammen.

Nachmittägliches Konzert im Forum Pax Christi

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
26. Mai 2017, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp