Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Vermeintliche Hehlerwerkstatt ausgehoben

(ots) /- Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Bundespolizeiinspektion Ebersbach:

"Die Polizei durchsuchte am 9. und am 10. August 2018 ein Objekt einer ehemaligen Gaststätte in Kleinradmeritz. Die Beamten fanden Betäubungsmittel, gestohlene Kleinkrafträder, Nummernschilder, zahlreiche Kraftstoffkanister, Werkzeuge und Baumaschinen.

Einer Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz fiel am 9. August um 18:40 Uhr eine offene Garage neben der Gaststätte auf. Außerdem parkte davor ein PKW, an dem die Fahrertür offenstand. Die Bundes- und Landespolizisten kontrollierten daraufhin das Objekt und trafen auf drei deutsche Männer zwischen 28 und 33 Jahren. Diese versuchten, den Blick auf das in der Garage stehende Motorrad zu verbergen. Außerdem befanden sich hinter der Garage zwei Mopeds ohne gültige Versicherungskennzeichen und mit entfernten Fahrgestellnummern. Zudem konnte niemand einen Führerschein zum Führen des PKW vorweisen.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz erwirkte daraufhin aufgrund des Verdachtes der Hehlerei einen Beschluss zur Durchsuchung aller Objekte beim zuständigen Amtsgericht. Die Beamten der Kriminalpolizei fanden daraufhin in der alten Gaststätte weitere gestohlene Mopeds, derzeit nicht zuordnungsfähige Baumaschinen, zahlreiche Kanister mit Diesel und Benzin sowie in dem PKW ca. 0,7 Gramm Crystal. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Bandenhehlerei eingeleitet."

Ort
Veröffentlicht
13. August 2018, 14:01
Autor