Sag uns, was los ist:

(ots) Änderung: Der rüstige Rentner schlug noch während der Tatausführung auf den Täter ein. Ein weiterer Kunde bewarf währenddessen den Unbekannten mit Gegenständen, worauf der Räuber die Flucht ergriff. Am Montag, gegen 17.15 Uhr, forderte ein teilmaskierter Täter von der Kassiererin in einem Lebensmittelgeschäft an der Straße Am Weinberg, das Bargeld aus der Supermarktkasse. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen hielt er ihr ein Messer vor. Nach dem die Kasse durch die Mitarbeiterin geöffnet wurde, entnahm der Unbekannte das Scheingeld und rannte aus dem Geschäft. Um den Täter zu vertreiben bewarf zudem noch ein Kunde den Täter mit Gegenständen. Beim Verlassen des Geschäftes schlug ein rüstiger Rentner mit einem Gehstock auf noch auf den Kopf des Räubers so souverän ein, dass die Gehilfe zerbrach. Der Täter war circa 170 bis 185 cm groß und von schlanker Statur. Er trug zur Tatzeit ein graues Kapuzenoberteil und eine graue Mütze. Aufgrund des eingesetzten Gehstocks kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Räuber offensichtliche Verletzungen im Kopfbereich davongetragen haben könnte. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden. (reh) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4463992 OTS: Kreispolizeibehörde Soest Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell
mehr