Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Drogeriemarkt wurde beraubt

(ots) - Ein derzeit nicht bekannter Einzeltäter hat am

Dienstagabend auf der Rurstraße eine Angestellte eines

Drogerieunternehmens mit einer Waffe bedroht und den Kassenbestand

geraubt.

Als die vom Raub betroffene Mitarbeiterin des Geschäfts kurz vor

19.00 Uhr die Außenverkaufsstände in den Markt hinein holen wollte,

wurde sie von einem maskierten Mann überrascht. Der Täter dirigierte

die Frau unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe zur Kasse und nötigte

sie zur Herausgabe des darin befindlichen Geldes, das er an sich

nahm. Anschließend lief der Räuber über die Hubertusstraße in

Richtung Rurallee davon. Die Polizei, die sofort nach Bekanntwerden

der Tat eine Fahndung auslöste, konnte den Täter nicht mehr

antreffen.

Er wird beschrieben als 50 bis 60 Jahre alter Mann mit langen, bis

auf die Schulter herab fallenden Haaren. Der mit geschätzten 160 cm

Körperlänge relativ kleine Täter hat eine leicht untersetzte Figur

und sprach nur "gebrochenes Deutsch", so dass er mutmaßlich

nichtdeutscher Abstammung sein könnte. Zur Tatzeit war er mit einer

grauen, dünnen Windjacke bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter vor oder nach der Tat im

Umfeld der Rurstraße beobachtet haben könnten und auch eventuell

Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug geben können.

Gesucht wird auch nach zwei Kindern, die im Verlauf der Tat das

Geschäft betreten hatten. Diese waren dann aber von der zu diesem

Zeitpunkt bedrohten Frau aus dem Laden geschickt worden. Ob die etwa

vier und fünf Jahre alten Jungs den Raub mitbekommen haben, ist

derzeit nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen erbittet die

Polizei an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-2425.

Ort
Veröffentlicht
11. August 2010, 10:30
Autor
Unserort Redaktion