Sag uns, was los ist:

Perspektiven für den Einzelhandel vor Ort Bürgermeister informierte sich im Landtag Bürgermeister Dr. Georg Ludwig hat am 5. Februar im Landtag in Düsseldorf an einem Werkstattgespräch zum Thema "Vitale Innenstädte - Perspektiven des Einzelhandels in NRW" teilgenommen. Bei der Veranstaltung ging es Fragen, die auch für Lindlar wichtig sind: Welche erfolgsversprechenden Ansätze zur Stärkung des Einzelhandels werden bereits erprobt, welche Impulse kann das verbesserte Ladenöffnungsgesetz geben, welche neuen Perspektiven gibt es für den stationären Einzelhandel durch das Internet, was kann im Städtebau getan werden? Hintergrund: Der stationäre Einzelhandel steht in vielen Kommunen vor Herausforderungen: Einerseits verlagert sich das Einkaufsverhalten der Kunden verstärkt auf das Online-Geschäft, andererseits sind Konzentrationsprozesse großer Anbieter zu verzeichnen. Um Lindlar als Einkaufsort attraktiver zu machen, werden bereits verschiedenene Wege beschritten: Gemeinde, LindlarTouristik und BGW arbeiten an vielen Stellen eng mit der AGL e.V. zusammen. Gerade LindlarTouristik hat in den letzten Jahren gezielt Angebote entwickelt, um die Vorzüge des Lindlarer Ortskerns, aber auch der Kirchdörfer, hervorzuheben und zu vermarkten. Aber auch Punkte wie freies WLAN im Ort oder der bewusste Verzicht auf Parkgebühren sind wichtig. Hinzu kommen Ansiedlungsmaßnahmen, wie z.B. der Drogeriemarkt an der Kölner Straße durch die BGW. Hierdurch wird seit der Eröffnung im Herbst 2016 Kaufkraft vor Ort erhalten. Eine wichtige Rolle spielen nicht zuletzt die privaten Immobilienbesitzer, die über die Höhe von Ladenmieten entscheiden. "Die Teilnahme an dem Werkstattgespräch hat sich auf alle Fälle gelohnt, es gab viele wichtige Hinweise und Anregungen für die Arbeit vor Ort in Lindlar", so der Bürgermeister.
mehr