Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

103. Radrennen "Rund um Köln"

whatsapp shareWhatsApp

103. Radrennen "Rund um Köln"

Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde Lindlar wieder mit einer interessanten Streckenführung beteiligt! Bergwertung "Am Dimberg"; Eventpoints in Hartegasse, Frielingsdorf und Hohkeppel

Die 103. Auflage des traditionsreichen Radrennens "Rund um Köln" wird in diesem Jahr am Sonntag, den 2. Juni stattfinden.

An diesem beliebten Radklassiker nehmen viele Elite- und Hobby-Radrennfahrer aus dem In- und Ausland teil. Die ca. 200 km lange Rennstrecke des Eliterennens führt dieses Jahr auch wieder mit einer sportlich interessanten Streckenführung durch das schöne Bergische Land. Der Startschuss fällt in Köln, anschließend führt die Rennstrecke auch durch unsere wunderschöne Gemeinde Lindlar. Traditionell verfolgen viele Tausend Zuschauer begeistert das Radrennen an der anspruchsvollen Strecke und machen dieses tolle Radsportereignis zu einem großartigen Event mit Volksfestcharakter. Ziel des Radklassikers wird ebenfalls Köln sein.

Die Gemeinde Lindlar ist mit einer attraktiven Streckenführung beteiligt, zumal das Eliterennen durch die Kirchdörfer Hartegasse, Frielingsdorf und Hohkeppel führt. Aufgrund des diesjährigen Streckenverlaufs wird Hohkeppel dreimal durchfahren, weil Hohkeppel auch an der Strecke des " Skoda-Velodom-100-Rennens (Jedermannrennen) beteiligt wird. Der genaue Verlauf und die Zeiten können aus dem Streckenplan sowie weitere Informationen auf der Internetseite http://www.rundumkoeln.com

entnommen werden.

Die Katholische Gemeinschaft Frielingsdorf wird mit der Unterstützung des Sportvereins Frielingsdorf e. V. einen Event-Point am Rewe-Markt in Frielingsdorf mit vielen unterhaltsamen Attraktionen und einem bunten Programm (z.B. Live-Musik, Tanzgruppen, Verlosung, Imbiss, Getränke, Unterhaltung für Groß und Klein, Jung und Alt u. v. a. m.) organisieren und dafür sorgen, dass die Zuschauer und Besucher des Radrennens die sportlichen Höchstleistungen entspannt genießen können.

In Kooperation mit einigen Sponsoren kann auch in diesem Jahr wieder eine Bergwertung für die Profi-Teams ausgerichtet werden. Der Zieleinlauf dieser Bergwertung wird am höchsten Punkt des " Dimbergs" sein und für die Elitefahrer eine attraktive Herausforderung darstellen.

Weitere Event-Points sind in Hartegasse durch den Förderverein Sport im Sülztal e.V. auch unter Beteiligung der dortigen Ortsvereine und in Hohkeppel durch die Freiwillige Feuerwehr Lindlar, Löschgruppe Hohkeppel, geplant.

Auf Grund der Streckenführung werden dieses Jahr circa 100 Helfer benötigt.

Der Ordnungsdienst und die Absperrmaßnahmen werden - wie in den Vorjahren - durch die erfahrenen und kompetenten Teams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK Ortsverband Lindlar -Ansprechpartner für das Rennen ist Herr Friedhelm Schwirten (Tel.: 02266/96-112

Email: friedhelm.schwirten@lindlar.de

), der gerne zur Verfügung stehen wird.

Ort
Veröffentlicht
24. Mai 2019, 04:59
Autor
whatsapp shareWhatsApp