Sag uns, was los ist:

Nach wie vor ertrinken Kinder, das Landesprogramm „NRW kann schwimmen“ will daher weiterhin Abhilfe schaffen. Die Aktion „NRW kann schwimmen“ war im Jahr 2017 mit 519 Kursen erneut ein voller Erfolg. So konnten allein im Vorjahr wieder über 2.000 Kinder ein Schwimmabzeichen erwerben. Entsprechend hat der Sportpark Leverkusen mit seiner Schwimmschule Aqua-Vital auch für die Osterferien wieder Kurse des Programms „NRW kann schwimmen“ aufgelegt – dieses Mal im Hallen- und Freibad Wiembachtal. Darauf weist jetzt das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen hin. Die Aktion „NRW kann schwimmen“, die über die Landesstelle für den Schulsport NRW läuft, bietet landesweit in den Ferien diese Kurse an und tritt somit weiterhin den Kampf gegen die steigenden Nichtschwimmerzahlen an. Der Sportpark Leverkusen beteiligt sich mit der Schwimmschule Aqua-Vital seit 2012 an dem Förderprogramm und bietet in den Schulferien kontinuierlich die vergünstigten Kurse für Leverkusener Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6 an. So werden in den kommenden Osterferien erneut fünf Intensiv-Schwimmkurse angeboten. Vom 26. März bis zum 7. April haben jeweils 10 Kinder pro Kurs unter Aufsicht geschulter Übungsleiter die Möglichkeit, schwimmen zu lernen und das Seepferdchen- oder das Seeräuber- (Bronze) Abzeichen zu erlangen. Die Kurse finden zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über ein Anmeldeformular, das nur in den Sekretariaten der Schulen erhältlich und auch nur mit dem Stempel der Schule gültig ist. Anmeldeschluss für die Eltern ist am 9. März 2018. Da es sich um ein gefördertes Projekt handelt, beträgt die Kursgebühr nur 10,00€. Aufgrund des begrenzten Platzkontingentes empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.
mehr