Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
120102-3-LEV Wachsame Nachbarin meldet Polizei Einbrecher

(ots) - Am Samstagabend (31. Dezember) sind zwei Männer (41 und 48) in ein Zweifamilienhaus in Leverkusen-Küppersteg eingebrochen. Kurz bevor sie eine Scheibe einschlugen, wurden die Ortsfremden schon in der Nachbarschaft wahrgenommen. Die sofort alarmierten Polizisten nahmen beide Täter noch in unmittelbarer Nähe fest.

Gegen 19.50 Uhr fielen einer aufmerksamen Nachbarin (73) in der Damaschkestraße zwei Unbekannte auf. Die beiden Männer schlichen verdächtig die Straße entlang und gingen dann in den Innenhof eines Wohnhauses. Plötzlich hörte die 73-Jährige Scheibenklirren und konnte beobachten, wie die beiden Verdächtigen über einen Stuhl durch ein Fenster in die Erdgeschoßwohnung kletterten. Als die Wachsame dann auch noch Taschenlampenschein in der Wohnung wahrnahm, war der Fall für sie klar - hier mussten Einbrecher am Werk sein-. Sofort alarmierte sie über den Notruf 110 die Polizei. Die hinzugerufenen Beamten trafen die Einbrecher noch vor dem Haus an und nahmen sie fest. Neben Aufbruchswerkzeug fanden die Polizisten auch die Ausbeute des Einbruchs bei den beiden Festgenommenen. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden Täter offenbar beide Wohnungen in dem Haus aufgebrochen hatten. Zudem hielt sich der 41-Jährige illegal in Deutschland auf.

Die 41 und 48 Jahre alten Männer wurden dem Haftrichter vorgeführt und sitzen nun wegen Einbruchdiebstahls in Untersuchungshaft.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals auf die landesweite Kampagne "Riegel vor" hin. Dabei wird zum einen der individuelle, bauliche Schutz an Gebäuden und Wohnungen herausgestellt. Zum anderen zeigt der hiesige Fall, wie wichtig und effektiv eine aufmerksame Nachbarschaft ist.(kk)

Ort
Veröffentlicht
02. Januar 2012, 11:52