Sag uns, was los ist:

PiT-Hessen: Prävention im Team in Osthessen. Mitarbeiter von Schule, Kirche und Polizei arbeiten zusammen!

(ots) - presse - INFO - Polizeipräsidium Osthessen - INFO - presse -

  • Polizeidirektion Vogelsberg -

Polizeistation Alsfeld Tel.: 06631/974-0 Fax: 06631/974-119

Datum 16.09.2011

PiT-Hessen - Prävention im Team in Osthessen Mitarbeiter der Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld, dem "Cafe Online" (Dekanat Alsfeld) und der Polizeistation Alsfeld bilden ein PiT-Team PiT- Hessen ist ein Programm, das die Kooperation von Schule, Polizei und Jugendhilfe zur Grundlage seines Handelns macht und das Ziel verfolgt, potentielle Opfer zu stärken, in Gewalt-situationen Handlungsoptionen zu haben und damit präventiv zu wirken. Die Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld ist eine der ersten Schulen in Osthessen, an der dieses Trainingsprogramm durchgeführt wird. Die schulbezogenen Teams bestehen aus Lehrkräften, Polizeibeamtinnen und -beamten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Jugendhilfe. Die Erfahrung und das Wissen der einzelnen Berufsgruppen fließen so in die Teamarbeit mit ein. Die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I erfolgt an jeweils fünf Schultagen, die über das Schuljahr ver-teilt sind. In zusätzlichen Vertiefungsstunden im Unterricht wird das erlernte noch einmal aufge-arbeitet, so dass eine große Nachhaltigkeit bei den Schülern erreicht wird, wie sie sich in ge-waltbesetzten Situationen im öffentlichen Raum verhalten können. Das Training verbindet theo-retisches Wissen mit praktischen Übungen. In einem eigenen Trainingsjournal werden die per-sönlichen Erfahrungen festgehalten. Als Mitarbeiter für das PiT-Team konnten Meike Schreiner und Volker Zähme gewonnen werden. Die beiden Lehrkräfte der Schule stellen ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule, Jugendhilfe und Polizei dar und bringen wichtige Erfahrung in dem Umgang mit Schülerinnen und Schülern mit. Teammitarbeiter POK Frank Reichel (Polizeistation Alsfeld) hat an der Albert-Schweitzer-Schule seit 2010 mit mehreren Schulklassen gearbeitet und war dort bereits als Präventionstrai-ner im Bereich "SMOG - Cool sein, cool, bleiben" eingesetzt. Die Gesamtschule Mücke wird von ihm ebenfalls dahingehend betreut. Erste Erfahrungen mit PiT-Hessen hat POK Reichel beim Polizeipräsidium Frankfurt als Teammitglied an der Fürstenberger Schule gesammelt. Thomas Müller, der im Bereich der Evangelischen Dekanatsstelle für Kinder- und Jugendarbeit tätig ist, bringt ebenfalls enormes Fachwissen für dieses PiT-Team mit und hat mannigfaltige Erfahrun-gen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Dirk Friedrichs, dem Leiter des Gewaltpräventionsprojekts. Mehr Informationen zu PiT-Hessen erhalten sie im Internet unter www.pit-hessen.de

POK Reichel, Pst Alsfeld

Roland Gromes, PHK Polizeipräsidium Osthessen Presse und Öffentlichkeitsarbeit - Außenstelle-Polizeidirektion-Vogelsberg - Lindenstraße 50 36341 Lauterbach 06641/971-110 FAX: 06641/971-109 email: pressestelle-lauterbach.ppoh@polizei.hessen.de roland.gromes@polizei.hessen.de

Ort
Veröffentlicht
16. September 2011, 11:35
Autor