Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nachwuchs der Feuerwehr Inden on Tour

Am Donnerstag, dem 26. Mai war es wieder so weit, die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Inden on Tour fuhr ins Landschulheim Paustenbach nähe Simmerath. Nach Verladen des Gepäcks und Verabschiedung der Eltern begann für die Mädchen und Jungs ein erlebnisreiches Wochenende mit viel Spaß, Spiel, feuerwehrtechnischer Ausbildung, Kreativität, Mut und Teamspielen - ein tolles Wochenende in der Eifel.

Das Betreuerteam der Feuerwehr Inden bot durch Planung, Schulung und Küchenarbeit wieder ein Rahmenprogramm, welches nicht viel Platz für Langeweile und Hunger ließ. So wurde am Donnerstagabend ein Völkerballspiel bis in die Dunkelheit durchgeführt. Freitags wurde der Höhenerlebnispark in Raffelsbrand besucht der leider wegen Gewitter frühzeitig geräumt werden musste. Besorgte Eltern erkundigten sich nach ihren Kindern, nachdem im Radio und im WDR Fernsehen von einem Tornado in Raffelsbrand berichtetet wurde. Wir haben ein Foto gemacht.

Samstagnachmittag wurde der geladene Besuch erwartet, bei Kaffee, Waffeln mit Kirschen und Sahne fanden Herr Bürgermeister Langefeld, Eltern, Großeltern sowie Vertreter der Feuerwehr den Weg in die Eifel. Seitens der Politik besuchte uns Hella Rehfisch als Ortsvorsteherin der Ortschaft Frenz und Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/die Grünen sowie eine starke Abordnung der UDB Inden.

Wir danken allen, die uns unterstützt haben sowie allen die uns während des Lagers besucht haben.

An allen Tagen wurden die Kids mit Unterrichtseinheiten zum Notruf, wasserführenden Armaturen, Schlauchkegeln, Absichern der Einsatzstelle, Knoten und Stiche sowie Bereitstellen von Sanitätsmaterial auf die Prüfung der Leistungsstufe 1 a und 1b vorbereitet. Diese wurde Samstagabend abgenommen und alle Teilnehmer bestanden die Prüfung und wurden sonntags beim Abschluss ausgezeichnet.

Die Kreativität wurde durch das T-Shirt Bemalen mit Stofffarbe wieder rege genutzt und tolle Werke fanden den Weg nachhause, danke hier an Anja Abels sie kümmerte sich um den Ablauf und stand den Kindern mit Rat und Tat zur Seite.

Sonntagmorgen wurde nach dem Aufräumen und Packen die Heimreise angetreten, nach dem Wegräumen im Schulungsraum und Aufteilen der Kinder wurde ein tolles Wochenende beendet und die Planung für 2017 eröffnet.

Ziel " Alte Schule Frenz " wieder ein Heimspiel das durch das Team um Gemeindejugendwart Markus Becker bestimmt wieder spannend und erfolgreich wird.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2016, 00:00
Autor