Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Die letzten drei Spiele klar gewonnen

Tisch Tennis Freunde Lucherberg

Die beiden letzten Wochen verliefen für die TTF durchwachsen, wie man so schön sagt. Die 1. Damenmannschaft ist momentan sehr gut aufgestellt und hat die letzten 3 Spiele alle klar gewonnen. Letzten Montag stand das Spitzenspiel gegen den Spitzenreiter aus Jülich auf dem Spielplan. Unabhängig vom Ausgang wird unser Team auf dem 2. Tabellenplatz verbleiben. Hierzu mehr in der nächsten Ausgabe. Die 2. Damenmannschaft hat gegen Unterbruch 2 leichte Punkte gewonnen, der Gegner trat aus welchen Gründen auch immer nicht zum Spiel an. Außer den miesen Punkten gibt es in solchen Fällen immer noch zusätzlich eine Strafe vom Verband. In Bergrath wurde auch klar 2:8 verloren, aber bei noch zwei ausstehenden Begegnungen wird sich selbst im Negativfall der 6.Tabellenplatz nicht mehr verändern. Die 1. Herrenmannschaft verlor gegen den Spitzenreiter aus Schlich 4:9, gegen den in der Tabelle unter uns rangierenden TV Düren wurde auswärts mit 5:9 verloren. Im Heimspiel gegen das Werksteam Heimbach Mariaweiler wurde knapp 9:6 gewonnen. Gegen den Tabellenletzten hätte man sich auch nicht über ein Unentschieden beschweren können. Knappe und mit Glück gewonnene Matches waren der Vater des Erfolgs. Bei dieser Gelegenheit sollte mal erwähnt werden, dass unser Brett eins, Andreas Witt, in der Spielerrangliste unangefochten mit 30:8 Punkten auf Platz Eins rangiert. Die 2. Herrenmannschaft hat gegen Dürwiss 9:4 gewonnen und mit dem gleichen Ergebnis gegen Mersch Pattern verloren. Bei noch drei ausstehenden Begegnungen bleibt die Mannschaft so oder so auf dem 5. Tabellenplatz. Im Restprogramm in Bergrath und gegen Arnoldsweiler und Düren können noch 6 Punkte geholt werden, momentan rangieren alle Teams unter uns in der Tabelle. Die 3.Herrenmannschaft hat ihre Spiele gegen Hambach und Mariaweiler mit 8:4 bzw. 8:0 gewonnen. Die Mannschaft führt die Tabelle souverän mit 11:3 Punkten an, bis zum Saisonende wird man diesen Platz an der Sonne wohl nicht mehr abgeben.

Ort
Veröffentlicht
23. März 2018, 06:45
Autor