Sag uns, was los ist:

Sachbeschädigung durch Brandlegung - Langenfeld - 1207038

(ots) - Am Mittwochabend des 04.07.2012, gegen 21.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Langenfeld in den Freizeitpark Langfort an der Langforter Straße in Immigrath gerufen, weil dort die Plane eines Verkaufsanhängers brannte. Die Feuerwehr Langenfeld konnte das Feuer an dem geschlossenen Bierwagen, der aus Anlass der Fußball-EM an diesem Ort aufgestellt worden war, sehr schnell löschen. Dennoch entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 2.000,- Euro.

Nach gemeinsamen Erkenntnissen von Feuerwehr und Polizei kann das Feuer an dem Bierwagen nur durch vorsätzliche Brandlegung entstanden sein. Diese Feststellung deckt sich mit Hinweisen erster Zeugen, welche unmittelbar vor Brandentdeckung drei bislang unbekannte, stark alkoholisierte Männer beobachteten, die sich in verdächtiger Weise neben dem Anhänger aufhielten und sich unmittelbar vor Feststellung des Feuers sehr schnell entfernten. Diese Männer wurden wie folgt beschrieben:

  • männliche Ausländer, sollen russisch gesprochen haben - zwischen 23 und 25 Jahren alt - zwischen 180 und 190 cm groß - kurze dunkle und dunkelblonde Haare - einer bekleidet mit grauem T-Shirt mit grüner Aufschrift, trug zudem eine braune Sonnenbrille

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität und Verbleib der beschriebenen Tatverdächtigen vor. Fahndungsmaßnahmen nach diesen Personen unmittelbar nach Alarmierung der Polizei führten leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen oder anderen verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6510, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien:

Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Ort
Veröffentlicht
05. Juli 2012, 05:57