Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Wieder Spenden-/Unterschriftensammlerinnen unterwegs - 70-Jähriger 200 Euro gestohlen

(ots) - NIENBURG (mie) - Am Mittwochvormittag, 16.04.14, waren in der Nienburger Innenstadt wieder zwei osteuropäisch wirkende Spenden- bzw. Unterschriftensammlerinnen unterwegs. Einer 70-jährigen Nienburgerin, die 10 Euro spendete, entwendete das Duo 200 Euro aus der Geldbörse.

Gegen 11.40 Uhr wurde das Opfer in der Fußgängerzone vor dem Netto-Einkaufsmarkt von den beiden Frauen angesprochen. In gebrochenem Deutsch erklärten beide Unterschriften für taubstumme Kinder zu sammeln. Statt dem Leisten ihrer Unterschrift entschied sich die 70-Jährige 10 Euro zu spenden. Die Frauen suchten körperliche Nähe, nahmen die Nienburgerin in den Arm und bedankten sich überschwenglich. Erst später musste die Seniorin feststellen, dass 200 Euro, die sie zuvor in der Sparkassenfiliale am Ende der Langen Straße abgehoben hatte, aus der Geldbörse fehlten. Möglicherweise hatten die Täterinnen das Geldabheben bereits beobachtet.

Die Geschädigte beschrieb die Diebinnen mit osteuropäisch, 25 bis 30 Jahre alt, zierliche Figuren, sehr klein, etwa 160cm groß und dunklen schwarzen Haaren. Die Frauen trugen lange Röcke.

Trotz Fahndung im Innenstadtbereich konnte das Gaunerduo entkommen. Die Polizei Nienburg hofft auf Hinweise und bittet mögliche Zeugen oder weitere Geschädigte, sich unter 05021/97780 zu melden.

Zudem warnt die Polizei vor dieser Diebstahlsmasche. "Häufig handelt es sich um überörtliche, reisende Tätergruppen", weiß Polizeisprecherin Gabriela Mielke und rät "seien Sie vorsichtig, lassen Sie sich nicht auf ein Gespräch ein und wahren Sie vor allem körperlichen Abstand.".

Ort
Veröffentlicht
17. April 2014, 09:47
Autor
Unserort Redaktion