Sag uns, was los ist:

Bürgerbus Much beförderte über 15.000 Fahrgäste ah - Ein Verein und eine Einrichtung, die erfolgreicher kaum sein könnten. Seit dem Start vor drei Jahren wurden bereits über 15.000 Fahrgäste durch die „Mucher Lande“ zum Einkaufen, zum Arzt oder an sonstige wichtige Stellen befördert. Allein von der Zahl her schon beachtlich! Schaut man sich darüber hinaus noch die vielen Ortschaften und Wohnplätze in der Gemeinde an (114 Ortschaften insgesamt), dann bedeutet das in erster Linie eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer weitläufigen Gemeinde. Außerordentlichen Respekt verdienen bei dem erfolgreichen “Unternehmen“ insbesondere die Fahrerinnen und Fahrer, die Tag ein, Tag aus, ob bei gutem oder schlechtem Wetter, für uns da sind. Im Namen aller Mucher Bürgerinnen und Bürger danke ich den Fahrerinnen und Fahrern und dem Verein von dieser Stelle aus ganz herzlich. Für viele, so das regelmäßige Feedback, ist der Bürgerbus eine wesentliche Erleichterung und persönlich eine deutliche Verbesserung der Mobilität, die man nicht mehr missen möchte und nicht mehr missen kann. “Die Sache läuft ja, da brauche ich mich nicht einzubringen“, wird jetzt manch einer denken und sich zufrieden zurücklehnen. Natürlich “läuft“ das Unternehmen Bürgerbus sehr gut und auch wir vom Vorstand des Vereins freuen uns darüber. Und damit das so bleibt, richten wir den Blick in die Zukunft und stellen dabei fest, dass wir doch noch Einiges und Einige gut gebrauchen könnten: jüngere Fahrer, sozusagen Nachwuchs, auch Sponsoren mit ihrer Anzeigenwerbung auf dem Bürgerbus könnten sich sehr gut präsentieren und hätten zusätzlich einen Nutzen davon. Und natürlich wäre es auch schön, wenn der/die Eine oder Andere noch Mitglied würde. Überlegen Sie mal, ob Sie sich da nicht doch einbringen kön-nen. Wir werden in den nächsten Wochen dazu im Mittei-lungsblatt einige Anzeigen schalten und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterhin unterstützen. Für den Bürgerbus-Verein Much e.V. Alfred Haas, Bürgermeister
mehr